Kontrollieren & Gestalten

Die sächsische Rundfunklandschaft zeichnet – vor allem durch die zahlreichen Hörfunk- und Fernsehsender – eine einmalige Vielfalt aus.

Fördern & Beraten

Die SLM engagiert sich bei der Digitalisierung der Rundfunktechnik und fördert Projekte zur Stärkung von Medienkompetenz.

Forschen & Analysieren

Die SLM vergibt regelmäßig Forschungsprojekte und Studien zu programmlichen, technischen und wirtschaftlichen Fragen der Medienentwicklung.

Informieren & Auszeichnen

Die SLM versteht sich als Informations- und Serviceplattform. Im Rahmen von Veranstaltungen und Wettbewerben rückt sie die Medienbranche ins rechte Licht.

Themen + Frequenzen

Titelseite

Facetten der Vielfalt

Wege der Verbreitung: UKW, DAB+, Internet: Heißt die Zukunft Trimulcast?

Demokratie in Gefahr: Behindern mediale Supermächte die Meinungsbildung?

Neuigkeiten aus dem SAEK: Was bietet der Workshop gegen Cybermobbing?

Aktuelles

- MEDIENINFORMATION - 

  • Corona-Krise: Sächsische Landesmedienanstalt reagiert mit Maßnahmenpaket

Leipzig, 03.04.2020: Die Sächsische Landesmedienanstalt (SLM) unterstützt das publizistische Wirken der kommerziellen lokalen und regionalen Rundfunkveranstalter in der Corona-Krise mit einem Maßnahmenpaket.

"Für die Dauer der Krise übernimmt die SLM die Verbreitungskosten aller sächsischen Lokal-TV-Anbieter mit einem aktuellen Bewegtbildangebot zur Krise", teilte der Präsident des Medienrates der SLM, Prof. Dr. Markus Heinker, mit. "Wir schöpfen damit die rechtlichen Möglichkeiten voll aus." Diese Regelung soll rückwirkend ab dem 01.03. in Kraft treten und gilt zunächst bis zum 30.06.2020.

Daneben hat der Medienrat der SLM beschlossen, einen Sonderpreis mit einem Gesamtvolumen von 100.000 Euro auszuloben. Damit soll Wertschätzung für die Leistungen der lokalen und regionalen Radio- und Fernsehanbieter in der Krise ausgedrückt werden. "Die Veranstalter stehen derzeit vor der schwierigen Herausforderung, einem besonders großen Informationsbedürfnis Rechnung tragen zu müssen, während gleichzeitig die Einnahmen dramatisch eingebrochen sind. Das Engagement, der Einfallsreichtum und die Professionalität, mit der die Veranstalter diese Herausforderung annehmen, wollen wir besonders würdigen", begründete Heinker die Entscheidung.

Darüber hinaus hat die SLM eine grundsätzliche Bereitschaft zur Förderung gemeinsamer Projekte der Veranstalter zur Stärkung durch Synergien signalisiert.

Darüber hinausgehende Maßnahmen zur Sicherung des publizistischen Wirkens der regionalen und lokalen Radio-Anbieter in Sachsen sind ebenfalls beabsichtigt. Vor einer abschließenden Entscheidung ist hier allerdings eine Abstimmung mit der Sächsischen Staatskanzlei als Rechtsaufsichtsbehörde erforderlich. Diese wird in den nächsten Tagen abgeschlossen sein.

Zur vollständigen Pressemitteilung.

 

Empfehlungen für lokale und regionale Rundfunkveranstalter:

weitere Informationen zu Fördermaßnahmen auf Bundes- und Landesebene

 

SLM-Veranstaltungen