Die analoge Rundfunkübertragung über Antenne und Satellit wurde bereits eingestellt. In Sachsen wird 2018 auch im Kabel der Umstieg vom analogen auf das digitale Kabelfernsehen vollendet.

Das Projektbüro Digitales Kabel und die Sächsische Landesmedienanstalt realisierten mit Unterstützung der Deutschen TV-Plattform eine regionale Informationsveranstaltung zur Analog-Digital-Umstellung in den Kabelnetzen. Die Veranstaltung richtete sich insbesondere an die Wohnungswirtschaft, Handel und Gerätehersteller, lokale und regionale Kabelnetzbetreiber, Rundfunkveranstalter und die Politik.

Ziel der Veranstaltung war es, über die jeweiligen Abschalttermine und den Umstellungsprozess der Kabelnetzbetreiber Vodafone, PŸUR und Deutsche Telekom sowie weiterer regionaler Netzbetreiber zu informieren. In einer anschließenden Diskussionsrunde mit Vertretern der Kabelnetzbetreiber, des Handels und der Wohnungswirtschaft wurden die ersten Erfahrungen der Kabelnetzbetreiber aus den Pilotregionen, Details zu den individuellen Kommunikationsplanungen und auch technische Aspekte der Umstellung diskutiert.

Präsentationen/Vorträge:

Jürgen Schüller, Bereichsleiter Technik, SLM: Stand der Digitalisierung im Kabel in Sachsen(PDF, 711 kB)

Dr. André Wiegand, Leiter Projektbüro Digitales Kabel: Vorstellung der Initiative Digitales Kabel und Präsentation zu Abschaltterminen(PDF, 1,1 MB)

► Infobroschüre: Digitalumstieg im Kabel - was ist zu beachten?(PDF, 448 kB)

Weitere Informationen unter: www.digitaleskabel.de