Am Dienstag, dem 6. Februar 2018 wurde auch in Leipzig der Safer Internet Day begangen. In der Leipziger Stadtbibliothek zeigten die Veranstalter, was für einen sicheren und umsichtigen Umgang im Netz wichtig ist.

Worauf sollte man eigentlich achten, wenn man aktiv im Internet unterwegs ist, sich Nachrichten schreibt, Videos oder Fotos kommentiert? Wie sparsam sollte man mit seinen Daten umgehen und was steckt eigentlich hinter USK und FSK?

Diese und weitere Fragen beantworteten Expertinnen und Experten zum Safer Internet Day, am 6. Februar 2018, in der Leipziger Stadtbibliothek. Kompetente Partner haben sich an diesem Tag zusammengetan und ein informatives als auch unterhaltsames Programm erstellt. Am Vormittag erarbeiten sich Schüler in Workshops Kompetenzen und Kenntnisse für einen sicheren Einstieg ins Netz.

Am Nachmittag, von 15 bis 17 Uhr, wurde mit verschiedenen Mitmach-Aktionen spielerisch vermittelt und an Informationsständen gezeigt, was alles für einen sicheren und umsichtigen Umgang im Netz wichtig ist. Das Motto lautete: Einfach vorbeikommen, Laptop, Smartphone und Tablet mitbringen und gemeinsam erforschen, erleben, einstellen und entdecken.

Die Aktion wurde veranstaltet von: Polizei Sachsen, ComputerSpielSchule Leipzig, Helliwood media & education im fjs e.V., Leipzig eSports e.V., Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), Verbraucherzentrale Sachsen, Leipziger Städtische Bibliotheken

Der Safer Internet Day ist der jährlich stattfindende weltweite Aktionstag, der auf einen sicheren und umsichtigen Umgang im Netz aufmerksam macht. "Verbinden, gestalten und teilen mit Respekt: Gutes Internet fängt bei dir an" lautet das diesjährige Motto.

Weitere Informationen hier.