Welche Bedeutung haben Werte wie Freundschaft oder respektvolles Miteinander in einer sich stetig wandelnden digitalen Welt und mit welchem Aufwand sind sie heute vertretbar?

Mit dem Förderschwerpunkt Werte und Haltungen in der digitalen Kommunikation" hat sich die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) in Kooperation mit der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung (SLpB) im Rahmen ihrer Medienkompetenzförderaktivitäten diesen Fragestellungen im Hinblick auf eine bewusste Reflexion von Werten im digitalen Raum angenommen. Immanuel Kants Imperativ Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie allgemeines Gesetz wird‘, wurde dabei auf die moderne Medienwelt übertragen und Mediennutzerinnen und -nutzer danach gefragt, welche Werte sie für ihr eigenes Medienhandeln als wichtig empfinden und welche Intentionen anderer diesen entgegenstehen.

Die vorliegende Handreichung ist ein Mitmach- und Methodenheft, welches Pädagoginnen und Pädagogen für ihre Tätigkeit mit Jugendlichen und Erwachsenen im schulischen und außerschulischen Bereich Anregungen bietet, um Werte, Identitäten und Respekt im Netz zu thematisieren. Dabei werden Fragen bezüglich der eigenen Mediennutzung, der Bedeutung von Medien in Freundschaften, Beziehungen und der idealen Kommunikation und des Zusammenlebens in der digitalen Welt gestellt.

Download(PDF, 17 MB)