Inhaltliche Grundbegriffe

Die meisten Eltern und Pädagogen sind sich darüber einig, dass nicht alle Medieninhalte für Kinderaugen und -ohren bestimmt sind. Was dabei allerdings gänzlich verboten ist oder von einem Anbieter mit Einschränkungen gezeigt werden darf, ist selten im Detail bekannt.

Im Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) sind potenziell gefährdende Programminhalte näher beschrieben und voneinander abgegrenzt. Es wird unterschieden zwischen Entwicklungsbeeinträchtigenden und Unzulässigen (Entwicklungsgefährdenden) Inhalten.