Sende- und Leitungskosten nichtkommerzieller Radioveranstalter und universitärer Anbieter von Ausbildungsrundfunk in Sachsen

Die SLM übernimmt die Sende- und Leitungskosten der in Sachsen zugelassenen nichtkommerziellen Radioveranstalter (NKL) und der Anbieter von universitären Ausbildungsrundfunk. In dieser Förderung enthalten sind auch die GEMA-/GVK-Gebühren.

Die Förderung der SLM erhalten:

  • Radio Verein Leipzig (Radio blau),
  • Radio T e.V., Chemnitz (Radio T),
  • Radio-Initiative Dresden e.V. (coloRadio),
  • Universität Leipzig (Radio mephisto 97.6) und
  • AMAK AG – Akademie für multimediale Ausbildung und Kommunikation an der Hochschule Mittweida (99drei Radio Mittweida).

Mit der Novellierung des Sächsischen Privatrundfunkgesetzes – SächsPRG (in Kraft getreten im Mai 2015) ist es der SLM erstmals möglich (§ 28 Abs. 1 Satz 2 Nr. 19 SächsPRG), nichtkommerzielle Rundfunkanbieter auch aus Mitteln des Rundfunkbeitrages zu fördern.