• Förderung der Vielfalt und Qualität bei der Produktion und Verbreitung von Programmen
  • Beratung der privaten kommerziellen und nicht-kommerziellen Rundfunkveranstalter
  • Förderung und Ausbau der Rundfunkversorgung
  • Förderung neuer Rundfunkübertragungstechniken
  • Unterstützung der zugelassenen Veranstalter von regionalen und lokalen Fernsehprogrammen bei der zur Verbreitung ihres Programms erforderlichen Infrastruktur
  • Förderung der nichtkommerziellen lokalen Rundfunkanbieter in unterschiedlichen Bereichen
  • Unterstützung von Projekten zur Förderung von Medienkompetenz
  • Förderung von Ausbildungs- und Fortbildungsmaßnahmen
  • Förderung und Entwicklung von vergleichbaren Telemedien
  • ergänzende kulturelle Filmförderung

Förderung in unterschiedlichen Bereichen

Die SLM versteht sich als zentraler Ansprechpartner für die Belange des privaten Rundfunks und der Telemedien in Sachsen. Sie engagiert sich bei der Digitalisierung der Rundfunktechnik und begleitet private Rundfunkveranstalter beim Übergang in die digitale Welt. Die Schaffung von möglichst optimalen Versorgungsbedingungen für die privaten Hörfunk- und Fernsehanbieter in Sachsen ‒ unter Berücksichtigung der gegebenen wirtschaftlichen Möglichkeiten ‒ ist ein wichtiges Ziel der Förderpraxis der SLM.

So hat die SLM u.a. ein Förderprogramm realisiert, bei dem die zugelassenen lokalen und regionalen TV-Veranstalter finanzielle Unterstützung im Hinblick auf die technischen Verbreitungskosten erhalten. Die Entlastung soll die Fernsehsender wirtschaftlich stärken, so dass sie ihren Fokus stärker auf die qualitative Weiterentwicklung ihrer Programme legen können.

Die in Sachsen zugelassenen nichtkommerziellen Rundfunkveranstalter werden von Vereinen getragen und produzieren unter Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern Radioprogramme. Die Trägervereine werden von der SLM finanziell unterstützt – so werden die Sende- und Leitungskosten im vollen Umfang sowie die GEMA-/GVL-Gebühren für alle Anbieter übernommen. Die Förderrichtlinie erlaubt darüber hinaus vielfalts- und partizipationsfördernde Projekte und Maßnahmen zugunsten einer Stärkung und Profilierung der nichtkommerziellen Rundfunklandschaft in Sachsen.

Medienkompetenz im Fokus

Medienkompetenz, Medienbildung und Digitale Bildung sind wichtige Kernkompetenzen, für deren Förderung sich die SLM seit vielen Jahren einsetzt. Mit ihrer Projektförderung konzentriert sich die SLM auf 15 Wirkungskreise, um eine Medienkompetenzförderung für ganz Sachsen sicherzustellen. Im Rahmen ihres Förderengagements setzt die SLM dabei auf eine verstärkte Zuwendung an mediale Bildungsbedarfe von Erwachsenen - inhaltlich ausgerichtet auf die Förderung des Medienverstehens und des kritisch-reflektierten Umgangs mit Medien.

Darüber hinaus stellt die SLM jährlich weitere Fördermittel bereit, die eine themengebundene und nicht-themengebundene Medienkompetenzförderung berücksichtigen. Bewerben können sich Initiativen und Einrichtungen mit ihren Projekt- und Fortbildungsangeboten, die darauf abzielen, die nachhaltige Entwicklung eines kritischen und selbstbestimmten Medienumgangs von sächsischen Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen und Multiplikatoren zu fördern.

Filmkunst made in Sachsen

Auch die ergänzende kulturelle Filmförderung erfreut sich einer ungebrochenen Nachfrage. Ziel der Förderung ist es, vor allem junge Filmemacher aus dem Freistaat auf ihrem Weg zum professionell produzierten Film zu unterstützen und kulturelle Qualität sowie Experimentelles zu fördern.