Good Practice: MEDIA DAY in Annaberg

Projektträger des Pilotprojektes am Standort Annaberg-Buchholz ist der Jugend- und Kulturzentrum Alte Brauerei
Annaberg e.V. Das Netzwerk in Annaberg-Buchholz besteht aus acht Akteurinnen und Akteuren, die unterschiedlich stark an der Umsetzung des gemeinsamen Medienkompetenzangebotes mitwirkten. Zu den Partnern gehören der Kindertreff Stadtmitte, die Stadtbibliothek Annaberg, das Jugendzentrum Meisterhaus, das Familienzentrum Annaberg, der Kreisjugendring Erzgebirge, das Förderzentrum Annaberg, das Landratsamt Erzgebirgskreis und die Unger Kabel- und Konfektionstechnik GmbH & Co.KG.

In Annaberg waren die strukturellen Voraussetzung eines Netzwerkes gegeben und die Partner hatten bereits Erfahrungen in der Zusammenarbeit. Ziel des Netzwerkes war ein Wissens- und Erfahrungsaustausch sowie die Bündelung der jeweiligen Medienkompetenzangebote zu einem größeren Projekt, bei dem sich alle Akteure mit ihren Kernangeboten vorstellen und so eine größere Öffentlichkeit für das Thema Medienkompetenz in der Region schaffen können. Zudem sollte ein gemeinsamer Technikpool angeschafft werden, über den zukünftig Medienprojekte realisiert werden können.

Die Netzwerkpartner haben sich für die Umsetzung ihres Medienkompetenzprojektes in Annaberg auf die Bevölkerung im Ort als heretogene Zielgruppe und insbeondere auf Familien, Eltern und Jugendliche verständigt. Um für diese adäquate Angebote entwickeln zu können, startete die inhaltliche Umsetzungsphase mit einer gemeinsamen Angebotsvorstellung und Bedarfsplanung auch hinsichtlich der Anschaffung neuer Technik für das Netzwerk.

 

Als gemeinsame Aktion wurde der MEDIA DAY ANNABERG für Sommer 2019 konzipiert, bei dem sich alle Institutionen in Annaberg mit ihren Medienkompetenz-Angeboten für Familien, Kinder und Jugendliche vorstellen. Neben den gesonderten Aktionen haben sich drei Partner zusammengetan, um gemeinsam eine digitale Schnitzjagd zu entwickeln, die die kulturellen Orte von Annaberg vernetzt.

 

Der Media Day Annaberg am 14.06.2019 war der Höhepunkt der Netzwerkaktivitäten. Am Vormittag konnten Schulklassen die digitale Schnitzjagd ausprobieren, die am Nachmittag auch für Jugendliche und Familien offen stand.

Jeder Partner brachte sich aktiv ein, z.B. in Form von Mitmach-Aktivitäten zu 3D-Animation & 3D-Druck, VR & Gaming, Robotik & Coding, Training zu Recherche und Fake-News und Informationen zur Medienerziehung in der Familie oder Medienprävention.

Das Highlight der MEDIA DAY ANNABERG bildet die eigens erstellte digitale Schnitzjagd „Der Monsterbaum von Annaberg“. Diese führt an verschiedene Orte in der Stadt. Das Spiel konnte jeweils in der Alten Brauerei, dem Kinderzentrum Stadtmitte und der Stadtbibliothek begonnen werden. Es ist so konzipiert, dass es in den folgenden Jahren weiterentwickelt und ausgebaut werden kann. Dank der freien Software kann es von den Akteuren selbst weiterentwickelt werden. Hierzu ist noch ein Workshop in Planung.

Der MEDIA DAY soll alle zwei Jahre in Annaberg stattfinden und sich als "Angebotsschau" der Einrichtungen der kulturellen Bildung und Jugendhilfe etablieren. Das im Rahmen von Communal Media aktive Netzwerk wird sich dazu noch einmal beraten, wie die in diesem Projekt geschaffenen Strukturen aufrechterhalten werden können. Es wird derzeit nach einer neuen Trägerschaft für das Projekt gesucht, damit sich der derzeitige Träger, die Kompetenzzstelle für Medienbildung im Erzgebirgskreis, vorrangig auf die inhaltliche Projektarbeit und Fortbildung von Multiplikatoren fokussieren kann.

Impressionen des Media Day Annaberg am 14.06.2019