Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) ist Herausgeber verschiedener Publikationen. Die Produktpalette reicht vom vierteljährlich erscheinenden Fachmagazin „themen + frequenzen“ über die Schriftenreihen der SLM und der Arbeitsgemeinschaft Mitteldeutscher Landesmedienanstalten (AML), der Veröffentlichung der SLM-Jahresberichte bis hin zur Bereitstellung zahlreicher Informationsbroschüren, u.a. die SAEK-Best-Practice-Ausgaben. Gemeinsam mit den Medienanstalten in Deutschland veröffentlicht die SLM u.a. das Jahrbuch der Medienanstalten, den Digitalisierungsbericht und die Studie zur "Wirtschaftlichen Lage des Rundfunks in Deutschland".

SLM-Fachmagazin: "themen + frequenzen"

Das Medienfachmagazin "themen + frequenzen" befasst sich mit Trends und Entwicklungen im Bereich der Onlinemedien, der Digitalisierung im Rundfunk, der Medienkompetenz, des Jugendmedienschutzes, des Medienrechts und der -politik. Ebenso informiert das Heft über Initiativen und Projekte der Sächsischen Ausbildungs- und Erprobungskanäle (SAEK) und des SLM-Medienmobils.

Mehr Informationen

SLM Schriftenreihe

In der von der SLM herausgegebenen Schriftenreihe werden wichtige Forschungsstudien und Gutachten zu programmlichen, medienwirtschaftlichen, -politischen, -rechtlichen und -pädagogischen Themen veröffentlicht.

Band 27: "Konvergente Medien zwischen Europäischer Union, Bund und Ländern – Herausforderungen für Medienrecht und Medienpolitik"

Autor: Prof. Dr. Christoph Degenhart

Mit dem dynamischen Wandel der kommunikationstechnischen und der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen ändern sich auch die Bedingungen, unter denen die Freiheit der Medien sich entfalten kann. Neue Dienste und Angebotsformen lassen die Grenzlinien zwischen den Mediengattungen ebenso undeutlich werden, wie sie die Rollen der Akteure verändern, sei es als Anbieter von Inhalten, als Kommunikationsdienstleister oder als Nutzer, in Plattformen, offenen Netzen und hybriden Dienste.

Mehr Informationen

SLM-Infobroschüren: Best Practice - SAEK (Heft 2# Medien + Schule)

Best Practice – in Sachen Medienkompetenz (Heft 2 # Medien + Schule)

Vorgestellt werden Medienprojekte für Grundschulen und Oberschulen in Sachsen mit konkreten Lehrplanbezügen, didaktischen Mitteln, Methoden und Hinweisen zum Medieneinsatz.

Mehr Informationen

SLM-Infobroschüren: "Gemeinsam gegen Hass und Fake im Netz"

Eine Handreichung für die pädagogische Paxis.(PDF, 3,0 MB)

Mit der Handreichung "Gemeinsam gemeinsam gegen Hass und Fake im Netz" hat die SLM die Methoden und Ergebnisse der vier im Themenzyklus 2017/2018 geförderten Medienkompetenzprojekte für die pädagogische Praxis aufbereitet.

Dabei werden ausgesuchte Best Practice Methoden, z.B. Wie erkenne ich Fake News? oder das Beleidigungsbarometer für die Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen vorgestellt und zum Nachmachen aufbereitet. Die Handreichung ist unter eine CC-Lizenz veröffentlicht. Teilen und Nutzen für nichtkommerzielle Zwecke sind ausdrücklich erwünscht!

 

Digitalisierungsbericht Audio 2020

Digitalisierungsbericht Audio 2020

Der Digitalisierungsbericht Audio der Medienanstalten, der in diesem Jahr bereits zum dritten Mal als eigenständige Publikation erscheint, stellt in der Kontinuität der vergangenen Jahre die Ergebnisse der im Auftrag der Medienanstalten durchgeführten bevölkerungsrepräsentativen Studie zur Audionutzung in Deutschland vor.

Die Ergebnisse der diesjährigen Befragungen zeigen deutlich: Die Digitalisierung des Hörfunks schreitet stetig voran. Zwei von drei Personen in Deutschland haben inzwischen Zugang zu einem digitalen Radioempfangsgerät oder hören Webradio. Die Haushaltsausstattung mit DAB+-Empfängern ist weiter auf fast ein Viertel der Haushalte in Deutschland gestiegen. Der digital-terrestrische Standard ist zudem zum meistgenutzten Hörfunkübertragungsweg in DAB+-Haushalten avanciert. Aber auch die IP- und Webradionutzung steigt weiter und treibt die Hörfunkübertragung immer weiter in Richtung digital. Ob Hörbücher und Hörspiele, Podcasts, Musikstreaming-Dienste oder Webradio – alle Online-Audioangebote haben seit dem letzten Jahr ihren gelegentlichen Nutzerkreis erheblich erweitert.

Mehr Informationen