Gewaltige Resonanz auf Ausschreibung der Medienkompetenzförderung der SLM

- MEDIENINFORMATION -

48 Anträge von 30 Antragstellern für die 15 regionalen Wirkungskreise in Sachsen

Leipzig, 17.03.2021: Die Neupositionierung der Medienkompetenzförderung der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) ist sehr gut angenommen worden. Auf die Fördermittel für die Periode ab 01.07.2021 gingen bis zum Fristablauf gestern
48 Anträge von 30 unterschiedlichen Antragstellern ein. Damit konkurrieren in jedem der 15 Wirkungskreise im Durchschnitt etwa drei Anbieter um die Mittel.

"Diese gewaltige Resonanz zeigt, dass die SLM mit der Neupositionierung den Bedarf richtig adressiert hat", sagte der Präsident des Medienrates der SLM, Prof. Dr. Markus Heinker. Eine erste Durchsicht der Anträge habe eine Fülle von unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten und Konzepten ergeben. "Das ist genau der Wettbewerb der Ideen, den wir uns gewünscht haben", so Heinker weiter.

Der Vorsitzende der Versammlung der SLM, Dawid Statnik, betonte: "Durch die vielfältigen Anträge und Antragsteller hat sich die Hoffnung erfüllt, dass wir künftig eine große Anbietervielfalt mit regionaler Verankerung etablieren können. Dies wird helfen, die Landschaft der Medienkompetenzförderung in Sachsen weiter zu verbessern."

Die SLM hatte im Januar 2021 neue Grundsätze zur Förderung von Medienkompetenzprojekten beschlossen und eine Förderrichtlinie erlassen, um ihre Medienkompetenzförderung künftig gleichmäßig in ganz Sachsen wirksam werden zu lassen und die bestehenden Lücken, die vor allem im ländlichen Raum existieren, zu schließen.

Die Förderung dient dazu, erwachsenen Bürgerinnen und Bürgern in Sachsen eine breite Palette an bedarfsgerechten Angeboten bereitzustellen, die sie darin unterstützen, ihre medienbezogenen Kompetenzen hinsichtlich eines kundigen, sicheren und kritisch-reflektierenden Medienumgangs zu erweitern. Die Informations- und Nachrichtenkompetenz soll dabei, im Hinblick auf eine aktive und selbstbestimmte gesellschaftliche Teilhabe von Erwachsenen, besonders gefördert werden.

Die erste Förderperiode mit einer Laufzeit von 30 Monaten beginnt am 01.07.2021 und endet am 31.12.2023. Für diesen Förderzeitraum stellt die SLM insgesamt rd. 3,7 Mio. Euro zur Verfügung. Gefördert wird pro Wirkungskreis und Förderzeitraum ein Maßnahmenpaket eines Antragstellers im Umfang von rd. 250.000 Euro.

Auf den Aufruf bewerben konnten sich die im medienpädagogischen oder bildungsbezogenen Bereich tätigen Einrichtungen, Unternehmen und Einzelpersonen in Sachsen, die eine regionale Verankerung im jeweiligen Wirkungskreis haben.

Der Wechsel von einem Auftrags- zu einem Fördermodell ermöglicht der SLM eine wirtschaftlichere und sparsamere Haushaltsführung, da sie die eingesetzten finanziellen Mittel auf die Förderung von Medienkompetenz - hier insbesondere für den Einsatz entsprechend qualifizierten Personals und der konkreten zielgruppengerechten Medienbildungsmaßnahmen - konzentrieren und darüber hinaus eine gleichmäßigere Versorgung in ganz Sachsen möglich machen kann.