Medienkompetenzförderung für ganz Sachsen

- MEDIENINFORMATION -

Medienrat beschließt Grundsätze der Fördermittelvergabe für Medienkompetenzprojekte

Leipzig, 14.12.2020: Die Medienkompetenzförderung durch die SLM wird künftig gleichmäßig in ganz Sachsen wirksam werden. Der Medienrat beschloss in seiner heutigen Sitzung, die Mittel mit Beginn der nächsten Förderperiode konkret den einzelnen sächsischen Regionen zuzuweisen, um sicherzustellen, dass alle Teile des Landes, insbesondere auch der ländliche Raum, angemessen daran partizipieren. "Wir schließen damit die Lücken, die es in der Versorgung bisher gegeben hat und setzen ein Zeichen für den ländlichen Raum.", sagte der Präsident des Medienrates Prof. Dr. Markus Heinker.

Um zu vermeiden, dass durch die veränderte Verteilung in den bereits geförderten Regionen Einschränkungen nötig werden, wurden auch Regelungen vorgesehen, um die Effizienz der Förderung insgesamt zu erhöhen. So sind die Projektträger künftig angehalten, Synergien und Unterstützung, etwa bei der Nutzung von Räumen, zu suchen. "Auf diese Weise ist eine vernünftige Balance zwischen der Sicherung der Versorgung und dem Einbeziehen bisher unterversorgter Regionen geschaffen.", sagte Heinker.

Die Medienkompetenzprojekte werden sich künftig noch stärker an diejenigen richten, die nicht über die Schulen erreicht werden. Gleichwohl wird die SLM das Sächsische Kultusministerium noch bis 2022 dabei unterstützen, die Entwicklung der Medienkompetenz bei Schülerinnen und Schülern weiter zu intensivieren.

Inhaltlich ist die Förderung auf das Medienverstehen als Grundlage für den politischen Meinungs- und Willensbildungsprozess angelegt. Deshalb werden Projektträger angesprochen, die den kritisch-reflektierten Umgang mit Medien in den Mittelpunkt ihrer Projekte stellen wollen.

Die Grundsätze der Medienkompetenzförderung wurden im Medienrat und in der Versammlung der SLM diskutiert. Der Versammlungsvorsitzende Dawid Statnik sagte: "Die Medienkompetenzförderung ist eine wichtige Aufgabe der SLM. Wir begrüßen, dass die SLM diese Aufgabe weiterhin mit unverminderter Kraft erfüllt. In der bisherigen Diskussion war es der Versammlung wichtig, dass der Übergang ohne Angebotslücken sichergestellt ist. Auch können so Perspektiven für die derzeitigen Angestellten geschaffen werden. Persönlich begrüße ich die Entscheidung, landesweit und in allen Landkreisen, sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum, aktiv zu werden."

In den nächsten Wochen wird die SLM aus dem Beschluss des Medienrates eine Fördersatzung erarbeiten, die voraussichtlich am 19.01.2021 veröffentlicht wird. Von diesem Tag an können Förderanträge von interessierten Projektträgern bei der SLM eingereicht werden. Abschließende Vergabeentscheidungen wird es voraussichtlich im April 2021 geben.

Die neue Förderperiode für die Medienkompetenzprojekte der SLM beginnt am 01.07.2021. Die SLM wendet dafür aus den ihr aus dem Rundfunkbeitrag zugewiesenen Mitteln ca. 1,5 Millionen Euro pro Jahr auf.