Rundfunkpreise Mitteldeutschland – Hörfunk, Fernsehen und Bürgermedien für das Jahr 2020 ausgesetzt

- MEDIENINFORMATION -

Leipzig, Erfurt, Halle, 25.03.2020: Die Arbeitsgemeinschaft der Mitteldeutschen Landes­medienanstalten (AML) würdigt seit 15 Jahren im Rahmen des Rundfunkpreises Mitteldeutsch­land herausragende Produktionen der privaten kommerziellen und nichtkommerziellen Hörfunk- und Fernsehveranstalter in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Angesichts der existentiellen Krise, mit der auch die regionale und lokale Medienlandschaft in Mitteldeutschland als erhebliche Folge der Corona-Pandemie konfrontiert ist, setzt die AML im Jahr 2020 die Preisverleihungen zunächst aus, um mit den freiwerdenden Mitteln die Veranstalter im mitteldeutschen Raum im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu unterstützen.

Die mitteldeutschen Landesmedienanstalten bitten hierfür um Verständnis. Sie haben vereinbart, im Sommer - vor dem Hintergrund der dann bestehenden Situation - Möglichkeiten einer Alternative zu den ausgesetzten Preisverleihungen zu prüfen.