Sitzung des Medienrates der SLM vom 26.02.2020

- MEDIENINFORMATION -

1) Sächsische Landesmedienanstalt fördert Filmprojekt in Höhe von 20.000 Euro

2) SLM stiftet Preisgeld im Rahmen des 32. Filmfestes Dresden 2020

3) SLM unterstützt Deutschen Regionalfernsehpreis 2020 mit 3.000 Euro


4) André Bräutigam, Zittau, erhält Zulassung für lokales Hörfunkprogramm "Radio Oberlausitz International" in der Kabelanlage Cunnersdorf

1) Sächsische Landesmedienanstalt fördert Filmprojekt in Höhe von 20.000 Euro

Der Medienrat der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) gab in seiner Sitzung am 26. Februar 2020 grünes Licht zur finanziellen Unterstützung eines weiteren Filmprojektes im Rahmen der ergänzenden kulturellen Filmförderung.

Gefördert wird mit insgesamt 20.000 Euro

  • der Dokumentar-/Essayfilm "Marina Zwetajewa" produziert von Reiner J. Nagel, ostwärts-film, Crostau

Das Projekt porträtiert die Russin Marina Zwetajewa, eine bedeutende Dichterin des beginnenden 20. Jahrhunderts. Der Ausgangspunkt des Dokumentarfilms bezieht sich auf einen Kuraufenthalt Zwetajewa im Sommer 1910 in Loschwitz bei Dresden und zeichnet einen Ausschnitt aus ihrem Leben, der einen maßgeblichen Einfluss auf ihr weiteres Schaffen aufzeigt.

Die finanziellen Mittel sollen innovative und vielversprechende Projekte im Kurzspiel-, Dokumentar- und Animationsfilm unterstützen. Für die ergänzende kulturelle Filmförderung stehen im Haushalt der SLM im Jahr 2020 insgesamt 140.000 Euro zur Verfügung. Die Kriterien der Förderung sind in der SLM-Förderrichtlinie definiert (www.slm-online.de → Filmförderung).


2) Sächsische Landesmedienanstalt stiftet Preisgeld im Rahmen des
32. Filmfestes Dresden 2020

Die SLM unterstützt das vom 21. bis 26. April 2020 stattfindende Internationale Kurzfilmfestival "32. Filmfest Dresden" mit rd. 7.800 Euro ‒ indem sie das Preisgeld und die Statue "Goldener Reiter" für den besten Kurzspielfilm im internationalen Wettbewerb zur Verfügung stellt. Das jährliche Filmfest Dresden gilt als eines der wichtigsten Kurzfilmfestivals in Europa. Es werden herausragende nationale und internationale Animations- und Kurzfilme mit einem "Goldenen Reiter" bedacht und Preisgelder von insgesamt rund 67.000 Euro vergeben.

Die SLM fördert seit 2011 das Filmfest und unterstreicht damit ihr Engagement bei der Förderung kultureller Filmproduktionen und Wettbewerbe, zumal diese mittelbar auch der Qualität und Vielfalt im Fernsehen zu Gute kommen und Sachsen als Medienstandort stärken.

Weitere Informationen finden Sie unter www.filmfest-dresden.de.

3) Sächsische Landesmedienanstalt unterstützt Deutschen Regionalfernsehpreis 2020 mit 3.000 Euro

Die Sächsische Landesmedienanstalt beteiligt sich erneut mit 3.000 Euro am Deutschen Regionalfernsehpreis "REGIOSTAR 2019" – dies hat der Medienrat in seiner Sitzung am 26. Februar 2020 beschlossen.

Am 21. März 2020 wird der nationale Fernsehpreis für lokale und regionale private Fernsehveranstalter in Koblenz vergeben. Neben der SLM fördern weitere Landesmedienanstalten die Leistungsschau der Fernsehredakteure, Moderatoren und Journalisten im Lokal-TV. Ziel des Preises ist es, die Programmqualität zu fördern und die privaten kommerziellen Fernsehproduzenten zu motivieren, kontinuierlich journalistisch hochwertigen Arbeiten genügend Platz im Programm zur Verfügung zu stellen. Eine Unterstützung der Veranstaltung durch die SLM ist durch die besondere Rolle des Lokalfernsehens in Sachsen und die regelmäßig hohe Wettbewerbsbeteiligung sächsischer Veranstalter begründet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.regiostar.tv.


4) André Bräutigam, Zittau, erhält Zulassung für lokales Hörfunkprogramm "Radio Oberlausitz International" in der Kabelanlage Cunnersdorf

Der Antragsteller André Bräutigam aus Zittau erhält eine Zulassung zur Verbreitung des lokalen Hörfunkprogramms "Radio Oberlausitz International"in der Kabelanlage Cunnersdorf im Herzen der Oberlausitz, Region Kottmar, für die Dauer von zunächst acht Jahren - dies hat der Medienrat der SLM in seiner Sitzung am 26. Februar 2020 entschieden.

Das Programm soll Mundartmusik, Erzählungen und Geschichten sowie Musik von Liedermachern aus der Oberlausitz, aber auch Lesungen und Vorstellungen historischer Literatur aus der Region enthalten. Das Angebot wird in der Kabelanlage des Regionalantenne Cunnersdorf e.V. mit ca. 900 angeschlossenen Wohneinheiten digital verbreitet.