Zum 15. Mal bestes Radio prämiert - mitteldeutsche Landesmedienanstalten vergeben Rundfunkpreis Mitteldeutschland – Hörfunk in Erfurt

- MEDIENINFORMATION -

In Erfurt wurde am 28. Juni 2019 der Mitteldeutsche Rundfunkpreis in der Kategorie Hörfunk vergeben. Geehrt wurden die besten privaten Radiomacher aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Im Zughafen feierten sie mit fast 200 Gästen aus Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Die Federführung für die Ausrichtung des Hörfunkpreises lag zum wiederholten Mal bei der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM).

Der Hauptpreis für die „Beste Moderation“ ging an Lucie Militzer von LandesWelle Thüringen. Sie erhielt 2.500 Euro für ihre Sendung „LandesWelle Thüringen am Vormittag und Mittag – mit Lucie Militzer“. Gewinnerin in der Kategorie „Bester Beitrag“ ist Sigrun Rottstädt. Die ebenfalls mit 2.500 Euro dotierte Auszeichnung gewann sie für ihre bei apollo radio))) ausgestrahlte Reportage „Philharmonie macht Schule“. Über den ersten Preis für die „Beste eigenproduzierte Werbung/Beste selbstentwickelte Promotion“ in Höhe von 1.000 Euro konnte sich das LandesWelle-Team freuen für seine Promo-Aktion „Gute Nachbarn, gute Taten“.

Den vom Thüringer Landtag gestifteten Sonderpreis zum Thema „Heimat“ in Höhe von 1.000 Euro überreichte Margit Jung MdL, Vizepräsidentin des Thüringer Landtages an Steffen Lukas und Claudia Switala für „Das RADIO PSR Sächsikon“.

Außerdem wurden speziell für die Thematisierung der Vielfalt sowie der regionalen Besonderheiten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen die mit 500 Euro dotierten Länderpreise vergeben:

Länderpreis Sachsen: Karsten Kolliski „Einfach stark! Ideen made in Chemnitz“, Radio Chemnitz

Länderpreis Sachsen-Anhalt: Simon Dietze, Janina Kersting, Gregor Klimmasch und Markus König, „Der Radio Brocken Sachsen-Anhalt Reporter“, Radio Brocken

Länderpreis für Thüringen: Eduard Schreiber und Thomas Wetzel, „Rupfi“, ANTENNE THÜRINGEN

„Radio stellt sich immer wieder den neuen Herausforderungen“, so TLM-Direktor Jochen Fasco. „Gerade in Zeiten von Smart Speaker, Audio-Stream und digitaler Hörfunkwelt braucht es beste Ideen, interessanten Content und vielfältige Ansätze, um die Nutzer und Hörer immer wieder zu überraschen. Dass Hörfunk in Mitteldeutschland bestens aufgestellt ist, zeigt die Prämierung der Besten bei unserem Rundfunkpreis Mitteldeutschland.“

Der Rundfunkpreis Mitteldeutschland wird seit 2005 jährlich gemeinsam von der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM), der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und der Medienanstalt Sachsen-Anhalt in den Sparten Fernsehen, Hörfunk und Bürgermedien ausgelobt. Mit diesem Preis werden das Engagement und die journalistischen Leistungen der Macher der lokalen Rundfunkangebote in Mitteldeutschland gewürdigt. Am 6. September 2019 werden die Preise für die Bürgermedien in Halle und am 15. November 2019 die Preise für Fernsehen in Leipzig vergeben.

Einzelheiten zu den Preisträgern und den Jurymitgliedern sind in der Anlage aufgeführt.(PDF, 82 kB)

Ein Mitschnitt der Preisverleihung kann demnächst in der Mediathek der TLM (https://www.tlm.de/medienbildung/mediathek/) sowie im Thüringer Kabelnetz von Vodafone/Kabel Deutschland Listenplatz 156 Kabel TV Digital (SD) oder 188 (HD) angesehen werden.