Sitzung des Medienrates der SLM vom 15. April 2019

- MEDIENINFORMATION -

1) LE Medien GmbH, Leipzig, erhält Zulassung für die Verbreitung des Fernsehvollprogramms "LEIPZIG FERNSEHEN" im digitalisierten Großraumnetz Torgau

2) F.i.S Fernsehen in Sachsen GmbH, Chemnitz, erhält Zulassung für die Verbreitung des lokalen Fernsehinformationsprogramms "Chemnitz Fernsehen" im digitalisierten Großraumnetz Plauen

3) Fernsehen in Dresden GmbH, Dresden, erhält Zulassung für die Verbreitung des lokalen Fernsehinformationsprogramms "Dresden Fernsehen" in den digitalisierten Großraumnetzen Bautzen und Görlitz

4) Regional-Fernsehen Mittelerzgebirge MEF GmbH, Marienberg, erhält weitere Zulassung für Lokal-TV-Programm "Mittel Erzgebirgs Fernsehen"

5) Sächsische Landesmedienanstalt vergibt zeitlich befristete Hörfunkzulassung für FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH (Highfield Festival)

6) SLM vergibt Zulassung für Veranstaltungsrundfunk "Kinderspielstadt Mini Zwickau"

1) LE Medien GmbH, Leipzig, erhält Zulassung für die Verbreitung des Fernsehvollprogramms "LEIPZIG FERNSEHEN" im digitalisierten Großraumnetz Torgau

Die private Fernsehveranstalterin LE Medien GmbH, Leipzig, vertreten durch den Geschäftsführer Jan Kaufhold, erhält eine Zulassung zur Veranstaltung des Fernsehvollprogramms "LEIPZIG FERNSEHEN" im digitalisierten Kabelnetz der Vodafone Kabel Deutschland GmbH im Großraumnetz Torgau mit rd. 13.000 Wohneinheiten. Die Veranstalterin möchte ihre Versorgungsdichte im ehemaligen Regierungsbezirk Leipzig mit inhaltlichem Schwerpunkt auf die Berichterstattung aus dem Ballungsraum Leipzig erhöhen. Gemäß § 5 Absatz 2 Satz 3 Sächsisches Privatrundfunkgesetz (SächsPRG) können Anträge auf Zulassung auch aufgrund verfügbarer technischer Übertragungskapazitäten von Satelliten, in Kabelanlagen oder auf anderen Plattformen ohne Ausschreibung gestellt werden.

2) F.i.S Fernsehen in Sachsen GmbH, Chemnitz, erhält Zulassung für die Verbreitung des lokalen Fernsehinformationsprogramms "Chemnitz Fernsehen" im digitalisierten Großraumnetz Plauen

Die private Fernsehveranstalterin F.i.S Fernsehen in Sachsen GmbH, Chemnitz, vertreten durch den Geschäftsführer Andreas Herudek, erhält eine Zulassung zur Veranstaltung des lokalen Fernsehinformationsprogramms "Chemnitz Fernsehen" im digitalisierten Kabelnetz der Vodafone Kabel Deutschland GmbH im Großraumnetz Plauen mit rd. 12.000 Wohneinheiten. Es handelt sich um ein 24-stündiges täglich veranstaltetes Fernsehinformationsprogramm mit dem Schwerpunkt der lokalen Berichterstattung aus dem Stadtgebiet Chemnitz und Umgebung. Die Kabelanlage befindet sich im Landkreis Vogtlandkreis. Gemäß § 5 Absatz 2 Satz 3 Sächsisches Privatrundfunkgesetz (SächsPRG) können Anträge auf Zulassung auch aufgrund verfügbarer technischer Übertragungskapazitäten von Satelliten, in Kabelanlagen oder auf anderen Plattformen ohne Ausschreibung gestellt werden.

3) Fernsehen in Dresden GmbH, Dresden, erhält Zulassung für die Verbreitung des lokalen Fernsehinformationsprogramms "Dresden Fernsehen" in den digitalisierten Großraumnetzen Bautzen und Görlitz

Die private Fernsehveranstalterin Fernsehen in Dresden GmbH, Dresden, vertreten durch die Geschäftsführerin Anja Polenz, erhält Zulassungen zur Veranstaltung des lokalen Fernsehinformationsprogramms "Dresden Fernsehen" im digitalisierten Kabelnetz der Vodafone Kabel Deutschland GmbH in den Großraumnetzen Görlitz mit rd. 15.000 Wohneinheiten (WE) und Bautzen mit rd. 20.000 WE. Es handelt sich um ein 24-stündiges täglich veranstaltetes Fernsehinformationsprogramm mit dem Schwerpunkt der regionalen Berichterstattung aus dem Ballungsraum Dresden und Umgebung. Gemäß § 5 Absatz 2 Satz 3 Sächsisches Privatrundfunkgesetz (SächsPRG) können Anträge auf Zulassung auch aufgrund verfügbarer technischer Übertragungskapazitäten von Satelliten, in Kabelanlagen oder auf anderen Plattformen ohne Ausschreibung gestellt werden.

4) Regional-Fernsehen Mittelerzgebirge MEF GmbH, Marienberg, erhält weitere Zulassung für Lokal-TV-Programm "Mittel Erzgebirgs Fernsehen"

Die Regional-Fernsehen Mittelerzgebirge MEF GmbH, Marienberg, vertreten durch den Geschäftsführer Günter Langer, erhält im Rahmen eines vereinfachten Zuweisungsverfahrens die Lizenz zur Veranstaltung ihres regionalen TV-Informationsprogramms "MEF – Mittel Erzgebirgs Fernsehen" ergänzend in den Kabelanlagen Marbach, Zethau, Nieder-, Mittel-, und Obersaida (Sendegebiet Mittleres Erzgebirge) mit insgesamt rd. 600 angeschlossenen Wohneinheiten.

Gemäß § 5 Abs. 2 Satz 4 Sächsisches Privatrundfunkgesetz kann die SLM auch ohne Ausschreibung technische Übertragungskapazitäten an einen bereits zugelassenen Veranstalter vergeben, wenn dadurch eine bessere Versorgung im Sinne der Zulassung erreicht werden kann. Regional-Fernsehen Mittelerzgebirge MEF GmbH ist eine seit 1998 zugelassene Veranstalterin, die derzeit in mehr als 30 Kabelanlagen im Landkreis Erzgebirgskreis ihr Programm veranstaltet.

5) Sächsische Landesmedienanstalt vergibt zeitlich befristete Hörfunkzulassung für FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH (Highfield Festival)

Vom 16. bis 18. August 2019 findet am Störmthaler See am Rande Leipzigs erneut das Highfield Festival statt, in dessen Verlauf zahlreiche Künstler und Bands im Rahmen des Open-Air-Musik-Festivals auftreten werden. Die FKP Scorpio Konzertproduktionen GmbH, Hamburg, plant begleitend das Festivalradio "Beck’s CAMP FM" im Umkreis der Veranstaltung über UKW (Störmthaler See 90,8 MHz) zu verbreiten. Realisiert werden soll ein 24-stündiges Hörfunkprogramm (Zulassungszeitraum: 15. bis 19. August) mit bunten, interaktiven Programm aus Festival-Infos, Musik, Service, Interviews mit den auftretenden Bands und Beiträgen von Reportern vor Ort. Weitere Informationen unter www.highfield.de.

6) SLM vergibt Zulassung für Veranstaltungsrundfunk "Kinderspielstadt Mini Zwickau"

Die MeKoSax GmbH, Zwickau, vertreten durch den Geschäftsführer Marsel Krause, erhält von der SLM eine zeitlich befristete Zulassung für die Veranstaltung und Verbreitung eines informativ auf die "Kinderspielstadt Mini Zwickau" ausgerichteten Hörfunkprogramms mit einer täglichen Sendezeit von bis zu sechs Stunden.

Vom 08.07. bis 19.07.2019 findet in Zwickau die Kinderspielstadt "Mini Zwickau" statt – ein besonderes Ferienangebot für Kinder und Jugendliche. Im Rahmen dieser Veranstaltung übernimmt der SAEK Zwickau die Rolle eines Radiosenders in der Modellstadt und plant die Gestaltung eines eigenen Radioprogramms. Dabei sollen Musik, Nachrichten aus der Kinderspielstadt, Interviews und Umfragen übertragen werden. Im Ergebnis soll ein möglichst reales Abbild eines Radioprogramms der Erwachsenenwelt geschaffen werden. Zudem können "Mini-Stadt-Firmen" gegen Bezahlung mit Spielgeld Werbung ausstrahlen. Der Wortanteil soll bei 20 Prozent liegen.