Sitzung des Medienrates der SLM vom 12. November 2018

- MEDIENINFORMATION -

1) LE Medien GmbH erhält Sendelizenz zur Veranstaltung des Programms "LEIPZIG FERNSEHEN" im DVB-T Standard zur Versorgung der Region Leipzig

2) SLM verlängert Zulassungen zur Veranstaltung der Lokal-TV-Programme "Coswiger Infokanal K3", "Antenne Berbisdorf" und dem lokalen Hörfunkprogramm "Radio Oberwiesenthal" um weitere acht Jahre

1) LE Medien GmbH erhält Sendelizenz zur Veranstaltung des Programms "LEIPZIG FERNSEHEN" im DVB-T Standard zur Versorgung der Region Leipzig

Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) gab in seiner Sitzung am 12.11.2018 grünes Licht zur Erteilung einer Zulassung zur Veranstaltung des regionalen Fernsehinformationsprogramms "LEIPZIG FERNSEHEN" im DVB-T-Standard an die LE Medien GmbH, Leipzig, vertreten durch den Geschäftsführer Jan Kaufhold.

Dieser Entscheidung vorausgegangen war eine Ausschreibung von digital-terrestrischen Übertragungskapazitäten (D_SN_DVB_01260, Kanal 31) zur Versorgung der Region Leipzig ab dem 01.01.2019 an der sich die LE Medien GmbH als einzige Bewerberin beteiligte. Die Übertragungskapazitäten wurden frei, nachdem die bisherige Lizenznehmerin videowerkstatt.net GmbH i.L. gegenüber der SLM die Aufgabe ihrer Programmtätigkeit zum 31.12.2018 erklärte.

"Für die SLM war es wichtig sicherzustellen, dass es eine schnelle Lösung für die Zuschauer des regionalen DVB-T-Programmangebotes im Sendegebiet gibt, damit sie nicht auf ihre gewohnte aktuelle Berichterstattung durch das private Fernsehen über ihr lokales und regionales Umfeld verzichten müssen", erklärte Michael Sagurna, Präsident des Medienrates der SLM.

Geplant ist ein 24-stündiges, tagesaktuelles, regionales Fernsehvollprogramm für Leipzig unter der Senderkennung "LEIPZIG FERNSEHEN". Dabei soll das Programm lt. Veranstalterin lokale und sachsenweite Elemente enthalten. Neben dem tagesaktuellen Nachrichtenmagazin "Drehscheibe Leipzig" wird es zahlreiche weitere Magazinsendungen wie die "Drehscheibe Sachsen" sowie verschiedene Sportmagazine und aktuelle Live-Übertragungen geben.

Die LE Medien GmbH verfügt bereits über eine Lizenz für die sachsenweite Veranstaltung des Spartenprogramms "8sport" im digitalisierten Kabelnetz der Tele Columbus Betriebs GmbH (PŸUR) und die Zulassung zur Verbreitung des Programms "LEIPZIG FERNSEHEN" in den Leipziger Kabelnetzen der PŸUR und der Vodafone Kabel Deutschland GmbH.

2) SLM verlängert Zulassungen zur Veranstaltung der Lokal-TV-Programme "Coswiger Infokanal K3", "Antenne Berbisdorf" und dem lokalen Hörfunkprogramm "Radio Oberwiesenthal" um weitere acht Jahre

Der Medienrat der SLM verlängerte im Rahmen seiner Sitzung am 12.11.2018 die Zulassungen der lokalen privaten Fernsehanbieter:

  • Coswiger Infokanal GbR, vertreten durch den Gesellschafter Silvio Günzel, Coswig, in der Kabelanlage Meißen | Coswig mit rd. 8.000 angeschlossenen Wohneinheiten für das Programm "Coswiger Infokanal K3"
  • Kabelbetriebsgesellschaft Berbisdorf Harald Prendel & Jürgen Groba GbR, Radeburg, in der Kabelanlage Meißen | Berbisdorf | Hauptstraße mit rd. 200 angeschlossenen Wohneinheiten für das Programm "Antenne Berbisdorf"

und des lokalen privaten Hörfunkveranstalters:

  • Radio Oberwiesenthal – Hörfunk und TV, Inhaberin Roswitha Wilde, Oberwiesenthal, in der Kabelanlage Erzgebirgskreis | Oberwiesenthal | Ham-merunterwiesenthal mit 900 angeschlossenen Wohneinheiten für das Programm "Radio Oberwiesenthal"

um weitere acht Jahre. Das rundfunkrechtliche Verfahren der Lizenzverlängerung basiert auf § 11 Absatz 2 Satz 2 Sächsisches Privatrundfunkgesetz.