Sitzung des Medienrates der SLM vom 7. Mai 2018

- MEDIENINFORMATION -

1) Sächsische Landesmedienanstalt schreibt restliche Übertragungskapazitäten für lokalen DAB+-Multiplex zur Versorgung des Stadtgebietes Freiberg aus/ 92 CU stehen noch für bis zu zwei Hörfunkprogramme oder Telemedien zur Verfügung

2) LE Medien GmbH, Leipzig, erhält Zulassung für die ausschließlich digitale Verbreitung des Fernsehprogramms "8sport"

3) KabelJournal GmbH, Grünhain-Beierfeld, erhält Zulassung für das TV-Programm "KabelJournal Erzgebirge – erz-TV" in der Kabelanlage Zwickau

4) SLM verlängert Zulassung des von Eckhard Sommerschuh aus Altenberg verbreiteten lokalen Programms „Kabelzeitung“ in Altenberg, Geising und Zinnwald

5) Sächsische Landesmedienanstalt fördert Medienwettbewerb VISIONALE LEIPZIG

1) Sächsische Landesmedienanstalt schreibt restliche Übertragungskapazitäten für lokalen DAB+-Multiplex zur Versorgung des Stadtgebietes Freiberg aus/92 CU stehen noch für bis zu zwei Hörfunkprogramme oder Telemedien zur Verfügung
Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) gab in seiner Sitzung am 07.05.2018 grünes Licht zur Realisierung einer Ausschreibung von Übertragungskapazitäten im Rahmen einer zeitlich befristeten Erprobung mit Rundfunk und Telemedien im DAB+-Standard zur Versorgung des Stadtgebietes Freiberg. Es handelt sich hierbei um Restkapazitäten von zunächst mindestens 92 CU (Capacity Units), so dass gegenwärtig noch Platz für ein bis zwei Hörfunkprogramme oder Telemedien in Freiberg zur Verfügung steht.

Die Restkapazitäten stehen im Zusammenhang mit dem von der SLM geförderten lokalen DAB+-Multiplex-Projekt in Freiberg. Dieses startete erfolgreich Anfang des Jahres (neben einem zweiten Projekt in Leipzig mit 15 DAB+-Hörfunkprogrammen) mit 12 digital-terrestrischen DAB+-Radioangeboten privater Rundfunkveranstalter. Neben "Radio Erzgebirge 2", "detektor.fm Wort", "Absolut HOT", "Radio Erzgebirge – Wir lieben das Erzgebirge!", "InPulz Dein Stadtradio für Freiberg", "MEGA 80’s", "Energy Sachsen", "SecondRadio", "egoFM", "SchlagerPlanet Radio", "90s90s Radio" und "apollo radio)))" könnten nun noch weitere Hörfunkprogramme bzw. Telemedien hinzukommen.

Die SLM fördert die vom Sendernetzbetreiber DIVICON Media Holding GmbH, Leipzig, in den Städten Leipzig und Freiberg betriebenen lokalen DAB+-Multiplexe.

"Mit der Förderung wollen wir den Beweis antreten, dass das terrestrische digitale Radio im Standard DAB+ auch für kleine Versorgungsgebiete die richtige Technologie ist", sagt Michael Sagurna, Präsident des Medienrates der SLM. "Daher hat die SLM zwei Multiplexe auf lokaler Ebene als Pilotprojekte gestartet, um im Rahmen eines maximalen zweijährigen Versuchsbetriebs die Eignung von T-DAB-Rundfunknetzen für die lokale Versorgung zu testen, aber auch deren Wirtschaftlichkeit und die Akzeptanz lokaler Angebote bei den Hörern zu prüfen. Mit der nun anstehenden Ausschreibung für Freiberg werden die Kapazitäten im Rahmen des lokalen DAB+-Multiplexes komplett ausgeschöpft und das ist eine gute Nachricht, denn nur ein vielfältiges und attraktives Angebot verhilft DAB+ auch zu einem kommerziellen Durchbruch."

Die Förderung der SLM ist so ausgestaltet, dass nach einem erfolgreichen Pilotprojekt die Sendenetze in den Regelbetrieb übergehen können. Nach Ablauf der Förderphase wird es möglich sein, ein DAB+-Radioprogramm in guter Qualität für rund 300,00 Euro pro Monat und damit erheblich günstiger als bisher über UKW verbreiten zu können.

Die Ausschreibung der Restkapazitäten für Freiberg wird im Sächsischen Amtsblatt und auf der Website der SLM (www.slm-online.de) voraussichtlich Anfang Juni veröffentlicht.

2) LE Medien GmbH, Leipzig, erhält Zulassung für die ausschließlich digitale Verbreitung des Fernsehprogramms "8sport"
Die private Fernsehveranstalterin LE Medien GmbH, Leipzig, vertreten durch den Geschäftsführer Jan Kaufhold, erhält eine Zulassung zur ausschließlich digitalen Veranstaltung des sachsenweiten Fernsehspartenprogramms "8sport" im digitalisierten Kabelnetz der Tele Columbus Betriebs GmbH (neu: PŸUR) befristet für zunächst acht Jahre. Die Programminhalte konzentrieren sich lt. Veranstalterin vorwiegend auf Berichte und Mitschnitte über regionale bzw. lokale Sportereignisse und -events. Auch eine verstärkte Live-Berichterstattung ist vorgesehen ? ergänzt mit Interviewstrecken, Fantalks und Dokumentationen. Ferner sind zahlreiche Magazinsendungen geplant.
Die Zulassung des vergleichbaren Programms "kanal8 - sport" der Sachsen Fernsehen GmbH & Co. Fernseh-Betriebs KG ist am 30.04.2018 ausgelaufen.

3) KabelJournal GmbH, Grünhain-Beierfeld, erhält Zulassung für das TV-Programm "KabelJournal Erzgebirge – erz-TV" in der Kabelanlage Zwickau
Die private Fernsehveranstalterin KabelJournal GmbH, Grünhain-Beierfeld, vertreten durch die Geschäftsführer Mike Bielagk und Heiko Lötzsch, erhält eine Zulassung zur Veranstaltung des regionalen TV-Informationsprogramms "KabelJournal Erzgebirge – erz-TV" in der Kabelanlage Zwickau der Tele Columbus Betriebs GmbH (neu: PŸUR) mit ca. 55.000 angeschlossenen Wohneinheiten.
Die KabelJournal GmbH ist eine bereits seit 20 Jahren in Sachsen zugelassene Veranstalterin, die derzeit bereits in mehr als 130 Kabelanlagen verschiedene Regionalfernsehprogramme veranstaltet. Gemäß § 5 Abs. 2 Satz 4 Sächsisches Privatrundfunkgesetz kann die SLM auch ohne Ausschreibung technische Übertragungskapazitäten an einen zugelassenen Veranstalter vergeben, "wenn dadurch eine bessere Versorgung im Sinne der Zulassung erreicht wird".

4) SLM verlängert Zulassung des von Eckhard Sommerschuh aus Altenberg verbreiteten lokalen Programms „Kabelzeitung“ in Altenberg, Geising und Zinnwald
Die SLM verlängert die Zulassungen zur Veranstaltung des lokalen Informations-programms "Kabelzeitung" in den in der Sächsischen Schweiz befindlichen Kabelanlagen Altenberg, Geising und Zinnwald mit insgesamt rd. 1.300 angeschlossenen Wohneinheiten um weitere acht Jahre. Veranstalter ist Eckhard Sommerschuh aus Altenberg, der seit 1994 über Programmzulassungen verfügt.

5) Sächsische Landesmedienanstalt fördert Medienwettbewerb VISIONALE LEIPZIG
Die Sächsische Landesmedienanstalt unterstützt auch in diesem Jahr den Medienwettbewerb für Kinder und Jugendliche bis 26 Jahre ? "VISIONALE LEIPZIG" mit insgesamt 7.000 Euro. Ziel des Wettbewerbs ist es, Heranwachsenden aus Sachsen Medien als Möglichkeit zur Artikulation ihrer individuellen Vorstellungen, Meinungen, Erfahrungen und Forderungen an die Gesellschaft begreiflich zu machen. Dazu gehört auch, ihnen die nötigen technischen Kenntnisse zu vermitteln, damit sie Medien für ihre Belange nutzen können. Die für die Zielstellung benötigten Fähigkeiten lassen sich unter dem Begriff "Medienkompetenz" bündeln. Die Förderung von Medienkompetenz ? durch ein vielfältiges und breites Angebot ? ist ein wesentlicher Bestandteil der VISIONALE LEIPZIG und begründet das Engagement der SLM diesen sachsenweiten Medienwettbewerb zu fördern.
In den Wettbewerbskategorien "Medienstarter", "Schule macht Medien" und "Medienmacher" können sich Jugendliche aus Sachsen bis zum 10. September 2018 (Einsendeschluss) mit ihren Beiträgen bewerben. Darüber hinaus gibt es in diesem Jahr das Sonderthema: "influence yourself? Zwischen Konsum, Meinungsmache und Beeinflussung". Weitere Informationen unter www.visionale-leipzig.de.