Sitzung des Medienrates der SLM vom 7. März 2016

MEDIENINFORMATION

1) Sächsische Landesmedienanstalt plant Ausschreibung für zweijährigen Testbetrieb eines lokalen DAB+-Netzes in Leipzig
2) SLM fördert Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen mit 70.000 Euro
3) SLM unterstützt “4. Kinder- und Jugendfilmfest Rabazz 2016″in Leipzig

1) Sächsische Landesmedienanstalt plant Ausschreibung für zweijährigen Testbetrieb eines lokalen DAB+-Netzes in Leipzig

Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) einigte sich im Rahmen seiner Sitzung am 7. März 2016 auf die Realisierung einer Ausschreibung mit dem Ziel, eine kostengünstige digitale Hörfunkversorgung mit privaten Radioprogrammen im Stadtgebiet von Leipzig zu ermöglichen. Geplant ist der Aufbau und zweijährige Testbetrieb eines lokalen DAB+-Netzes, das eine ca. 90-prozentige Versorgung aller Leipziger Haushalte mit privaten Hörfunkangeboten, z.B. mittels Kleinleistungssendern auf hohen Gebäuden erreicht.

Die Medienanstalten in Deutschland haben in der im letzten Jahr erschienenen Studie “Digitale terrestrische Verbreitung des lokalen/regionalen Hörfunks” dargestellt, welche Voraussetzungen erfüllt sein sollten, damit der am Markt am besten durchsetzungsfähige Übertragungsweg DAB+ auch in begrenzten Gebieten für lokale/regionale Hörfunkveranstalter wirtschaftlich eingesetzt werden kann.

Daran anknüpfend möchte die SLM mit diesem Pilotprojekt Anreize schaffen und die ökonomischen Rahmenbedingungen vorteilhafter gestalten, um die Sender für einen Wechsel des Lokalhörfunks zur digital-terrestrischen Verbreitung zu motivieren. Deren Interessenvertretung (Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk – APR) forderte jüngst im Rahmen des Technik-Symposiums der Medienanstalten, “dass den Sendern die Möglichkeit eröffnet werden müsse, im Digitalradio zu starten, ohne dabei deren Existenzgrundlage zu gefährden”.

Die Veröffentlichung der Ausschreibung erfolgt voraussichtlich Anfang April auf der SLM-Website.

2) Sächsische Landesmedienanstalt fördert Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen mit 70.000 Euro

Der Medienrat der SLM verständigte sich darauf, insgesamt 70.000 Euro aus dem aktuellen Haushalt für die Förderung von medienpädagogischen Projekten zur Verfügung zu stellen.

Ziel der seit 2003 regelmäßig realisierten Förderung ist es, die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen mit nachhaltigen Projekten zu stärken, um ihre Entwicklung zu einem selbstbestimmten und reflektierten Medienumgang zu unterstützen und zu begleiten. Für 2016 soll das aktive Medienhandeln im Fokus stehen, d.h. eine Beteiligung die über die Erstellung und Veröffentlichung von Medienprojekten hinausgeht. Dabei sollen sich die jungen Menschen in den gesellschaftlichen, sozialen oder politischen Diskurs einbringen, sich positionieren und letztendlich auch andere motivieren, es ihnen gleich zu tun und ihre Ideen medial zu gestalten.

Die SLM ruft im Zeitraum vom 04.04.2016 (Termin der Veröffentlichung unter www.slm-online.de) bis 02.05.2016 sächsische Vereine, Initiativen und Einrichtungen auf, sich mit ihren Projektideen bei der SLM um eine Förderung zu bewerben. Ergänzend plant die SLM im April eine Informationsveranstaltung zur Förderinitiative. Diese soll interessierten Bewerbern einen wissenschaftlichen und methodischen Input für geeignete Ideen, Konzepte und deren Umsetzung geben (Anmeldung: Heidi.Schmidsfeld@slm-online.de, Telefon: 0341 2259-132).

3) SLM unterstützt “4. Kinder- und Jugendfilmfest Rabazz 2016″ in Leipzig

Die SLM stellt dem Verein Landesfilmdienst Sachsen für Jugend- und Erwachsenenbildung e.V. insgesamt 2.000 Euro für die Realisierung des
“4. Kinder- und Jugendfilmfest Rabazz 2016″ zur Verfügung. Das Festival findet vom 13. bis 24. Juni 2016 in Leipzig – vorwiegend im Kino “Cineding” in der Karl-Heine-Straße 83 – statt. Während dieser Zeit werden täglich zwei bis drei Filmveranstaltungen und Workshops angeboten, die u.a. in ein medienpädagogisches Konzept eingebettet sind. So erhalten Kinder ab fünf Jahren ausführliche Anmoderationen und einstündige Nachbereitungen der gezeigten Aufführung. Ältere Kinder und Jugendliche werden in Diskussionen mit Medienfachleuten und aktiv-rezeptiver Medienarbeit in Animations- und Bilderbuchkino-Workshops integriert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.landesfilmdienst-sachsen.de