Rundfunkpreis Mitteldeutschland 2015 – Bürgermedien Hörfunk und Fernsehen

Medieninformation

Medienbildung und Meinungsfreiheit – Bürgermedien sind ein wichtiger Bestandteil der mitteldeutschen Medienlandschaft: Zum ersten Mal seit vier Jahren wird in Halle wieder der Bürgermedienpreis der Arbeits­gemeinschaft der mitteldeutschen Landesmedienanstalten (AML) verliehen. Am 11. September 2015 erhalten ehrenamtliche Fernseh- und Radioproduzenten für ihren selbstbewussten und kreativen Umgang mit den Medien Fernsehen und Hörfunk Preisgelder von insgesamt 12.000 Euro. Zu der Veranstaltung im Halleschen Volkspark werden rund 200 geladene Gäste erwartet, darunter Marco Tullner, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt.

Medienbildung und Meinungsfreiheit – Bürgermedien sind ein wichtiger Bestandteil der mitteldeutschen Medienlandschaft

Zum ersten Mal seit vier Jahren wird in Halle wieder der Bürgermedienpreis der Arbeits­gemeinschaft der mitteldeutschen Landesmedienanstalten (AML) verliehen. Am 11. September 2015 erhalten ehrenamtliche Fernseh- und Radioproduzenten für ihren selbstbewussten und kreativen Umgang mit den Medien Fernsehen und Hörfunk Preisgelder von insgesamt 12.000 Euro. Zu der Veranstaltung im Halleschen Volkspark werden rund 200 geladene Gäste erwartet, darunter Marco Tullner, Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft und Wirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt.

Bürgermedien haben sich als dritte Säule der Medienlandschaft in Mitteldeutschland etabliert und erfüllen wichtige publizistische und medienpädagogische Aufgaben in ihren jeweiligen Verbreitungsgebieten. Mit der Preisverleihung wollen die Medienanstalten der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen das hohe ehrenamtliche Engagement in den nichtkommerziellen Medien der drei Länder würdigen.

Für die Auszeichnung gab es insgesamt 136 Bewerbungen aus den Ausbildungs- und Erprobungs­kanälen, den nichtkommerziellen Lokalradios und Uniradios sowie den Offenen Kanälen.
Prämiert werden jeweils in den Bereichen Hörfunk und Fernsehen die besten Beiträge aus den Kategorien:

  • Bester Beitrag Erwachsene
  • Bester Beitrag Nachwuchs
  • Sonderpreis („Extremismus – Symptome und Gegenmittel“).

Mit dem Sonderpreis werden ein Hörfunk- und ein Fernsehbeitrag prämiert, in denen es um Interventionsmöglichkeiten gegen Gewalt und Intoleranz geht. Er wird gesponsert von der KPMG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Aus allen eingereichten Beiträgen werden Länderpreise ausgewählt, die besonders länder­spezifische Themen würdigen.
Mit der Verleihung des Bürgermedienpreises 2015 wird die seit Jahren erfolgreiche Zusammen­arbeit der mitteldeutschen Landesmedienanstalten fortgesetzt und weiter vertieft.