Lokal-TV-Portal schaltet die ersten fünf Veranstalter aus Sachsen auf

MEDIENINFORMATION

Sächsisches Lokalfernsehen ab heute über Satellitenkanal 99 empfangbar/
Lokal-TV-Portal schaltet die ersten fünf Veranstalter aus Sachsen auf

Leipzig, 31.03.2014: Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) übernimmt durch eine Gesamtförderung die Verbreitungskosten des Lokal-TV-Portals für alle interessierten privaten Lokal-TV-Veranstalter aus Sachsen. Damit ermöglicht die SLM eine Erschließung der bislang für Lokal-TV nicht erreichbaren Satellitenhaushalte. Das Lokal-TV-Portal bietet einen zentralen Zugang zu Lokal-TV-Programmen und ist auf vielen neuen Endgeräten direkt über den Programmplatz 99 erreichbar. Für den Empfang der ab heute verfügbaren sächsischen Programme eRtv Görlitz, ERZ-TV KabelJournal, info tv leipzig, Meissen Fernsehen und MITTEL ERZGEBIRGS TV muss das Satellitenempfangsgerät HbbTV-fähig und mit dem Internet verbunden sein.

Mit den Navigationstasten der Fernbedienung wählen Nutzer zunächst das Bundesland Sachsen und ihr Wunschprogramm. Anschließend wird eine für die Wiedergabe am TV-Gerät optimierte (HbbTV) Website des jeweiligen TV-Veranstalters dargestellt, deren Gestaltung den Veranstaltern obliegt und unterschiedliche Programmelemente aus Nachrichtentext, Bildern und Videos auf Abruf enthalten kann.

“Wir freuen uns sehr, nun auch Zuschauer ohne Kabelanschluss erreichen zu können – überdies auf sehr moderne Weise,” erklärt Mike Bielagk, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Regionalfernsehveranstalter in Sachsen (ARiS). “Die Satellitenverbreitung über das Lokal-TV-Portal ermöglicht uns als Veranstalter nicht nur die Steigerung der Reichweite in Richtung neuer Zielgruppen, sondern auch den Einsatz innovativer und interaktiver Verbreitungsmittel direkt auf dem Fernseher im Wohnzimmer.”

“Wenn rund die Hälfte der Haushalte in Sachsen durch Lokal-TV nicht erreicht werden kann, entgeht nicht nur den Veranstaltern ein vermarktbares Reichweitenargument, auch die entsprechenden Zuschauer haben im Sinne von Ausgewogenheit und Vielfalt keinen Zugriff auf lokale TV-Berichterstattung. Das Lokal-TV-Portal auf Kanal 99 gibt ein paar sehr gute Antworten auf dieses Strukturproblem und erhält durch die gemeinsame Beförderung aus unterschiedlichen Bundesländern zusätzliche Schlagkraft. Die sofortige Zusage und Umsetzung eines Angebotes durch fünf sächsische Veranstalter zeigt uns, dass auch veranstalterseitig das Potential erkannt wurde,” so Martin Deitenbeck, Geschäftsführer der SLM.

Im Verlauf des Jahres soll es weitere Aufschaltungen mit interessierten Lokal-TV-Veranstaltern aus Sachsen geben. Bei der Umsetzung eines dynamischen, aktuellen HbbTV-Angebotes für das Lokal-TV-Portal geben SLM und das Projektbüro HbbTV in Zusammenarbeit mit der bmt sowie einer Gruppe an externen Dienstleistern Auskunft und Hilfestellung.

Über das Lokal-TV-Portal:

Das Lokal-TV-Portal ist eine mehrstufige interaktive Anwendung, die im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) für alle Landesmedienanstalten von der Bayerischen Medien Technik GmbH (bmt) entwickelt wurde. Ziel des Lokal-TV-Portals ist die Verbesserung der Auffindbarkeit und die dauerhafte Verfügbarkeit von lokalen Fernsehprogrammen. Livestreams und Mediatheken ermöglichen auch Lokalsendern ohne eigene oder mit einer zeitlich begrenzten Satelliten- oder Antennenverbreitung den ständigen Zugang zu einem Großteil der Haushalte in Deutschland. Weitere Infos: www.Lokal-TV-Portal.de