Funkanalyse für Lokal-TV in Sachsen

MEDIENINFORMATION

Funkanalyse für Lokal-TV in Sachsen
Lokales Fernsehen nimmt wichtige Rolle als Informationsquelle und Vielfaltsgarant im lokalen Raum ein

Die lokalen Fernsehanbieter in Sachsen sind bei den Zuschauerinnen und Zuschauern im Freistaat weiterhin sehr beliebt und werden oft und gern gesehen. Zu diesem Ergebnis kommt auch 2014 die Funkanalyse zur Ermittlung der Lokal-TV-Reichweiten in Sachsen, die im Auftrag der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) von der INFO Markt- und Meinungsforschung GmbH, Berlin, realisiert wurde. Die im Erhebungszeitraum ermittelten Zahlen ‒ die in der Branche eine anerkannte “Währung” für die Werbevermarktung der lokalen Fernsehsender darstellen ‒ präsentierte die SLM Anfang Juni den an der Funkanalyse beteiligten privaten Lokal-TV-Veranstaltern und stellte ihnen konkretes senderspezifisches Material zur individuellen Vermarktung für ihr jeweiliges Verbreitungsgebiet zur Verfügung.

Die sächsischen lokalen Fernsehprogramme erreichen täglich 1,35 Mio. (potentieller Nutzerkreis) Zuschauer ab 14 Jahren. Jeder dritte Haushalt in Sachsen hat damit Zugang zu mindestens einem lokalen TV-Programm, wobei die Zugangsrate in den Ballungszentren größer ist als im ländlichen Raum. Für die Werbewirtschaft relevant ist dabei der sogenannte “weiteste Seherkreis”, welcher die Nutzer in den letzten zwei Wochen abbildet und etwa 0,64 Mio. Sachsen umfasst. Die Primetime der lokalen Fernsehsender liegt mit einem Zuschaueranteil von 56 Prozent am Abend zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr. Dabei werden die Programme werktags durchschnittlich 36 Minuten bzw. am Wochenende mehr als 40 Minuten geschaut.

Im Vergleich zu den Funkanalysen der vorangegangenen Jahre sind die gemessenen Reichweiten insgesamt etwas gesunken. “Im Rahmen dieser Erhebung konnten wir feststellen, dass die abnehmende Anzahl der genutzten Kabelanschlüsse die technischen Empfangsmöglichkeiten einschränkt und die Digitalisierung die Auffindbarkeit der Programme erschwert. Das spiegelt die Entwicklung der Reichweitenzahlen wider und stellt die Lokal-Fernsehsender vor neue Herausforderung.”, resümiert Dr. Holger Liljeberg, Geschäftsführer der INFO GmbH.

“Die Ergebnisse der aktuellen Funkanalyse bestätigen dennoch erneut”, so Martin Deitenbeck, Geschäftsführer der SLM, “dass die lokalen Fernsehveranstalter zu den wichtigsten Medien für lokale Information gehören und über hohe Glaubwürdigkeits- und Sympathiewerte verfügen. Damit ist das kommerzielle lokale Fernsehen weiterhin ein attraktiver Werbeträger und Garant für die Vielfaltssicherung im lokalen Raum.”

Die Ergebnisse der Funkanalyse in Sachsen sind Teil einer Reichweitenstudie zum lokalen Fernsehen in Ostdeutschland, Nordrhein-Westfalen und Hessen.

Die Studienergebnisse für Sachsen im Überblick finden Sie hier.(PDF, 293 kB)

Bei folgenden privaten Fernsehanbietern in Sachsen wurden die Reichweiten im Rahmen der Funkanalyse 2014 untersucht:

  1. eRtv – euro-Regional tv, Görlitz
  2. ELSTERWELL Hoyerswerda
  3. Nordsachsen TV, Delitzsch
  4. KabelJournal, Beierfeld
  5. Vogtland Regional Fernsehen, Plauen
  6. Mittel Erzgebirgs Fernsehen, Marienberg
  7. TeleVision Zwickau
  8. Sachsen Fernsehen Chemnitz
  9. Dresden Fernsehen
  10. Leipzig Fernsehen