Sitzung des Medienrates der SLM vom 1. September 2014

MEDIENINFORMATION

Pro Sieben MAXX ein Jahr auf Sendung/Medienrat informiert sich über Geschäftsentwicklung und Zukunftspläne des jüngsten Senders der ProSiebenSat.1-Gruppe

Im Rahmen der Medienratssitzung der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) begrüßten die Mitglieder am Montag (01.09.2014) Vertreter von ProSieben MAXX.

Im Juni 2013 lizenzierte die SLM das 24-stündige Fernsehspartenprogramm mit Fokus auf die männliche Zielgruppe zwischen 30 und 59 Jahren. Ein Jahr nach dem Launch am 3. September 2013 konnte der Sender bereits nach kurzer Zeit auf beachtliche Einschaltquoten verweisen. Das Entscheidungsgremium der SLM informierte sich über aktuelle Programmentwicklungen, Geschäftszahlen, Wachstumspotenziale und zukünftige Pläne des Senders. Weitere Schwerpunkte waren die Einhaltung der Jugendmedienschutzbestimmungen und Werberegeln.

ProSieben MAXX ist in 86 Prozent der deutschen Haushalte zu empfangen, u.a. kostenfrei und bundesweit über Satellit. Darüber hinaus ist der Sender in den digitalen Kabelnetzen von Kabel Deutschland, Unitymedia Kabel BW, Tele Columbus, Primacom, NetCologne und weiterer Anbieter bzw. über DVB-T in Berlin, Hamburg, München und Südbayern zu sehen.

Wesentliche Programminhalte sind internationale Serien, Reportagen, Dokumentationen und US-Spielfilm-Higlights. Tagsüber werden im “Yep!”- Programmslot Zeichentrick- und Anime-Serien gezeigt, die sich schwerpunktmäßig an Jungen zwischen sechs und 13 Jahren richten. Der Veranstalter beabsichtigt darüber hinaus den sukzessiven Ausbau barrierefreier Angebote.

Sächsische Landesmedienanstalt unterstützt Filmproduzenten aus Sachsen mit 45.000 Euro

Der Medienrat der SLM hat in seiner Sitzung am 1. September 2014 beschlossen, 45.000 Euro im Rahmen der ergänzenden kulturellen Filmförderung für das 3. Quartal 2014 zur Verfügung zu stellen.

Gefördert werden:

  • der Dokumentarfilm “Trockenschwimmen”
    Produktion: Holm Taddiken, NEUFILM, Leipzig
    Buch und Regie: Susanne Schulz
  • der Kurzfilm “Der Mann, der keiner war”
    Produktion: Dorit Jeßner, Felix Göpfert und Uwe Nadler,
    ravir film GbR, Dresden
    Buch und Regie: Steve Bache
  • der Dokumentarfilm “Kingdom Paradise”
    Produktion: Robert Beske, Leipzig
    Buch und Regie: (ebenfalls) Robert Beske

Für die ergänzende kulturelle Filmförderung stehen im Haushalt der SLM im Jahr 2014 insgesamt 100.000 Euro zur Verfügung. Die Förderung basiert auf § 28 Sächsisches Privatrundfunkgesetz, wonach der SLM eine ergänzende kulturelle Filmförderung ermöglicht wird. Die Kriterien der Förderung sind in der SLM-Förderrichtlinie definiert.