Sitzung des Medienrates der SLM vom 28. Januar 2013

1) Anhörung der Bewerber und Beschlussfassung zur Lizenzierung eines Lokalprogramms in den Kabelanlagen im Stadtgebiet Annaberg-Buchholz
2) Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien fördert Projekte zur Steigerung der Medienkompetenz
3) Fachtagung “Profilierung der medienpädagogischen Arbeit in Sachen” am 20. Februar 2013 in Dresden

1)

Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) hat auf seiner heutigen Sitzung und unter Beteiligung des Ausschusses Programm und Jugendschutz der Versammlung der SLM eine Anhörung der Bewerber um die Kabelanlagen in Annaberg-Buchholz durchgeführt. Der Medienrat hat im Anschluss an die Anhörung und nach Beratung mit den Vertretern des Programmausschusses der Versammlung beschlossen, der KabelJournal GmbH die Zulassung zur Verbreitung ein lokales TV-Informationsprogramm, welches das öffentliche Geschehen im Verbreitungsgebiet darstellt, zu erteilen.

2)

Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien hat auf seiner Sitzung am 28.01.2013 die Förderung von innovativen Medienkompetenzprojekten beschlossen. Es sollen medien-pädagogische Projekte gefördert werden, die einen Mindestumfang von 5.000 Euro aufweisen und auch mehrjährig durchgeführt werden können. Die Höchstsumme je gefördertes Projekt beträgt 15.000 Euro. In diesem Jahr sind bewusst keine Vorgaben zu Themen und Zielgruppen der Projekte gemacht worden, um den sich bewerbenden Einrichtungen Gelegenheit zu geben, schöpferisch auch ungewöhnliche Projekte anzuregen und über die bisherigen Grenzen der medienpädagogischen Arbeit hinaus zu gehen.

3)

Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und das landesweite »Netzwerk Medienpädagogik Sachsen« veranstalten am 20. Februar 2013 im Sächsischen Landtag die Fachtagung »Profilierung der medienpädagogischen Arbeit in Sachsen«. Diese dient als Podium, um die maßgeblichen Akteure und Verantwortlichen zusammenzuführen und mit ihnen gemeinsam die gegenwärtigen und zukünftigen Anforderungen an die medienpädagogische Arbeit in Sachsen aufzuzeigen und zu erörtern.

Die Bandbreite umfasst inhaltliche wie auch strukturelle Themen, die in sechs Workshops eingehend diskutiert werden sollen. Dabei wird auch der Frage nachgegangen, wie die Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen den medienpädagogisch relevanten Institutionen, Initiativen und Einrichtungen intensiviert werden kann. Ein Thesenkatalog, mit welchem sich der Medienrat in seiner Sitzung abschließend befasste, bildet die Grundlage für die Diskussionen.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie unter www.slm-online.de.