Sächsische Landesmedienanstalt fördert Medienkompetenzprojekte

Pressemitteilung

Sächsische Landesmedienanstalt fördert Medienkompetenzprojekte / Vereine und Einrichtungen aus Sachsen können sich bis 29. April 2013 bewerben

Leipzig, 18.03.2013 – Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) stellt auch in diesem Jahr bis zu
100.000 Euro zur Verfügung, um innovative und nachhaltige Medienkompetenzprojekte zu fördern. Im Unterschied zu den vorher­gehenden fünf Jahren ist die Umsetzung dieser Projekte in 2013 nicht an themen- oder zielgruppenbezogene Vorgaben gebunden. Die sich bewerbenden Einrichtungen sollen ihren Projektideen freien Lauf lassen. Allerdings müssen die Projekte in jedem Fall auf nachhaltige Wirkungen ausgelegt sein. Die SLM verspricht sich davon Impulse für eine weitere kreative Profilierung der medienpädagogischen Projektarbeit.

Auf Grund der komplexen Aufgabenstellung ist die Höchstsumme pro gefördertem Projekt auf 15.000 Euro festgelegt. Ihren Abschluss sollen die jeweiligen Projekte in der Erstellung eines Radio-, Fernseh- oder eines anderen medialen Beitrags finden. Zudem soll eine Dokumentation und Analyse der Projekte stattfinden. Dabei sind die Ergebnisse hinsichtlich des Zuwachses an Medienkompetenz bei den Teilnehmern in den drei Dimensionen Medienwissen, Medienreflexion und Medienhandeln differenziert dazustellen. Die im jeweiligen Projekt gewonnenen Erkenntnisse sollen in zur Veröffentlichung geeigneter Form wie beispielsweise Handreichung oder Internetpräsenz dargelegt und im Rahmen einer Präsentation der SLM vorgestellt werden.

Bewerben können sich Vereine sowie Initiativen und Einrichtungen aus Sachsen.

Hier finden Sie die Antragsbedingungen und das Antragsformular.

Bewerber können

bis Montag, den 29. April 2013

Förderanträge an die SLM, Ferdinand-Lassalle-Straße 21, 04109 Leipzig, stellen.