Leipziger Schüler siegen beim bundesweiten tat:funk-Radio-Wettbewerb

Pressemitteilung

Leipziger Schüler siegen beim bundesweiten tat:funk-Radio-Wettbewerb
Am 23. Oktober 2013 werden die Gewinner des bundesweiten tat:funk-Wettbewerbs 2012/13 im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks in München gekürt. Diesjährige Gewinner des Wettbewerbs sind die Schüler der Klasse 11 des Gustav-Hertz-Gymnasiums Leipzig.

Im Schuljahr 2012/13 haben 15 Schulen aus fünf Bundesländern bei tat:funk mitgemacht. Ein Jahr lang haben die Jugendlichen der Klassenstufen 10 bis 12 wie echte Redakteure ihre eigene Radiosendung konzipiert, organisiert und produziert. Aus Sachsen nahmen zwei Schulen teil, die dank finanzieller Unterstützung der beiden sächsischen Hörfunkveranstalter BCS Broadcast Sachsen (HITRADIO RTL/ Sächsische Lokalradios) und ENERGY Sachsen vom media:port e.V. Leipzig gecoacht und in die Grundlagen und Feinheiten des Radiomachens eingeführt wurden. Die Organisation lag in den Händen der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM).

Alle Wettbewerbs-Beiträge wurden anschließend von einer Fachjury von Medienprofis aus den fünf teilnehmenden Bundesländern begutachtet. Nun stehen die besten drei Sendungen des vergangenen Schuljahrs fest und werden am 23.10.2013, von 17 bis 19 Uhr auf der Preisverleihung im Funkhaus des Bayerischen Rundfunks in München prämiert.

Von den 15 teilnehmenden Schulen konnte das Leipziger Gustav-Hertz-Gymnasium mit seinem Beitrag „Schatten der Vergangenheit“ die Jury am nachhaltigsten überzeugen. In ihrer Radiosendung greifen die Schüler das Thema des sexuellen Missbrauchs in der Kindheit auf und vermitteln dem Zuhörer mittels einer fiktiven Rahmenhandlung zwischen zwei befreundeten Schülerinnen einen subtilen wie beklemmenden Einblick in die Nöte jugendlicher Opfer, um zugleich in ermutigender Weise auf psychologische und rechtliche Hilfestellungen hinzuweisen.

Die tat:funk-Gewinner 2012/2013 im Überblick:

  1. Preis: Gustav-Hertz-Gymnasium Leipzig: „Schatten der Vergangenheit“
  2. Preis: Gymnasium Wittstock:Die Wurst im Kopf“
  3. Preis: Melanchthon-Gymnasium Nürnberg: „Auch Kleine können Großen helfen: Mit Äffchen Phil auf Weltreise“

Tat:funk findet in diesem Jahr erstmals unter der Trägerschaft der Stiftung Zuhören statt. Die deutschlandweit agierende Stiftung übernahm das Projekt im vergangenen Jahr von der Eberhard von Kuenheim Stiftung der BMW-AG, die tat:funk 2002 initiiert hat. Sächsischer Partner des Projektes ist die SLM. Weitere Informationen zu tat:funk unter: www.stiftung-zuhören.de.