Sächsischer Leistungspreis Lokal-TV

Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien lobt seit 2010 den “Sächsischen Leistungspreis Lokal-TV ” aus. Der Preis bezeichnet den regionalen Geltungsraum und zielt mit dem Begriff “Leistung” auf Außergewöhnliches, das nicht nur mit dem Inhalt eines Beitrages beschrieben wird. Bei diesem Preis soll das Innovative für Programminhalte aus den Redaktionen gewürdigt und Mut und Risikobereitschaft der Fernsehproduzenten belohnt werden, nach neuen Wegen in der Aufstellung des Programms zu suchen und diese Wege auch zu gehen. Der Preis will mit bewirken, dass die Vielfalt der Formate in den sächsischen kommerziellen regionalen und lokalen Fernsehprogrammen nicht nur erhalten bleibt, sondern markant erhöht wird.

Auslobung Sächsischer Leistungspreises Lokal-TV III/2015:
Ausschreibungsende 13. November 2015

Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien lobt den “Sächsischen Leistungspreis für Lokal-TV” für die zweite Jahresstaffel 2015 aus.

Auslobung des

Sächsischen Leistungspreises Lokal-TV III/2015 (SLL-TV 2015)

Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien lobt den “Sächsischen Leistungspreis für Lokal-TV” für die dritte Jahresstaffel 2015 aus.

1. Zielstellung

Der SLL-TV 2015 ist an die sächsischen privaten Lokal-Fernsehveranstalter adressiert und soll mit dem Begriff “Leistung” für außergewöhnliche und herausragende Beiträge stehen. Innovationen hinsichtlich der Programminhalte sollen ebenso gewürdigt werden wie der Mut und die Risikobereitschaft der Fernsehproduzenten, neue Wege in der Programmgestaltung zu beschreiten. Gleichzeitig will der Preis bewirken, dass die Vielfalt der Formate in den sächsischen kommerziellen regionalen und lokalen Fernsehprogrammen erhalten und kontinuierlich erweitert wird und eine Motivation für die Fernsehmacher sein, sich mit ihrer Arbeit aus der alltäglichen Berichterstattung herauszuheben.

2. Zeitraum

Der Preis wird für den Zeitraum von vier Monaten vergeben.

3. Dotierung

In dem Vergabezeitraum (Jahresdrittel) August 2015 bis November 2015 werden 20.000 Euro ausgereicht – in jeder der vier Kategorien jeweils 5.000 Euro.

4. Kategorien

Der SLL-TV III/2015 wird in vier Kategorien vergeben:

a) Themen-Preis
b) Format-Preis
c) Ereignis-Preis
d) Preis Lokalpolitik

Jede Kategorie erhält für jedes Jahresdrittel einen neuen thematischen Rahmen. Hier finden Sie den Themenplan für den SLL-TV III/2015

5. Teilnehmer

An der Bewerbung um den Preis können sich die von der SLM lizenzierten sächsischen kommerziellen Veranstalter von lokalem und regionalem Fernsehen beteiligen.

6. Art der Beiträge

Für die jeweilige Kategorie können eingereicht werden:

a) Magazin,
b) Reportage,
c) Portrait,
d) Gespräch,
e) einzelner eigenständiger Beitrag,
f) thematische Folge,
g) Musiksendung,
h) aufgezeichnete Livesendung (z.B. Kultur, Sport etc.),
i) Sachformat (z.B. Wetter, Service etc.),
j) spezielles Format einer Werbung und
k) Projektentwurf für ein neues Programmmodul.

7. Anzahl der Projekte

Die Teilnehmer am Wettbewerb (die jeweils lizenzierten Unternehmen) können pro Jahresdrittel in jeder der vier Kategorien einen Beitrag einreichen.

8. Länge der Projekte

Dem zeitlichen Umfang der eingereichten Arbeiten sind keine Grenzen gesetzt.

9. Zeitraum der Projekte

Die für den Wettbewerb eingereichten Projekte können bis zu zwölf Monate vor dem Einreichungstermin produziert worden sein, sich gleichzeitig aber inhaltlich auch auf künftige Zeiträume beziehen.

10. Inhalte

Kategorie Format-Preis

Es können bisher erfolgreiche, besondere und nicht alltägliche Formate eingereicht werden. Vor allem sind hier realisierte oder geplante Formatkonzepte gefragt, mit denen der Programmveranstalter seine innovative Phantasie und die Fähigkeit, diese souverän umzusetzen, beweist. Auch überzeugende Änderungen an bestehenden Formaten können am Wettbewerb teilnehmen.

Kategorie Ereignis-Preis

Es sollen Fernsehprodukte eingereicht werden, die sich aus der üblichen Berichterstattung herausheben und beispielsweise gesellschaftliche, künstlerische und sportliche Ereignisse aus dem Verbreitungsgebiet “am Stück” präsentieren. Dabei muss deutlich werden, dass der Veranstalter ein umfangreiches Thema bearbeitet, eine außergewöhnliche Leistung erbracht und diese seinen Zuschauern in bestmöglicher Qualität (bspw. hinsichtlich Schnitt und Kamera) präsentiert.

Kategorie Themen-Preis

Das Fernsehprojekt soll das jeweils vorgegebene Thema in Bild und Ton journalistisch und technisch-handwerklich überzeugend umsetzen. Der Zuschauer muss davon überzeugt sein, dass im Projekt eine außergewöhnliche Leistung steckt, die sich vom alltäglichen Programm deutlich unterscheidet.

Kategorie Preis Lokalpolitik

Es können in dieser Kategorie Beiträge eingereicht werden, die sich direkt mit aktuellen lokalpolitischen Entscheidungen und Problemen, deren Vorgeschichte und der öffentlichen Diskussion dazu befassen. Auch Beiträge nur zu Teilbereichen eines solchen Komplexes sind geeignet. Es kommt darauf an, das kommunalpolitische Leben im Verbreitungsgebiet im Alltag ebenso wie zu besonderen Anlässen sichtbar zu machen.

11. Einreichung

a) Die Projekte sind in den jeweiligen Kategorien zu den vorgegebenen Themen einzureichen. Zu jedem Projekt ist das in der Anlage aufgeführte Formular auszufüllen und beizulegen.
b) Vor Ablauf der jeweiligen Frist sind die Beiträge unter dem Kennwort “Leistungspreis Lokal-TV III/2015″ einzureichen bei:

Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM)
Ferdinand-Lassalle-Straße 21
04109 Leipzig

c) Die Beiträge müssen bis zu folgendem Termin bei der SLM abgegeben werden:

Freitag, 13. November 2015.

d) Die Beiträge sind jeweils einzeln auf DVDs einzureichen.

12. Bekanntgabe der Preisträger

Die zur Preisverleihung ausgewählten Beiträge werden über die Pressemitteilungen der SLM bekannt gegeben.

13. Vergabe

Die Preisverleihungen finden jeweils im Rahmen eines besonderen Anlasses statt. Dazu werden die Preisträger rechtzeitig eingeladen.

14. Verleihungsdokument

Die Preisträger erhalten eine Urkunde mit der Würdigung des Projektes und die Preissumme in Form eines Schecks.

15. Zusammensetzung der Jury

Die Jury besteht aus Vertretern des Medienrates, der Versammlung und der Verwaltung der SLM.

 

1. Jahresstaffel 2015

Die Preisträger und Gewinnerbeiträge

Video zum Leistungspreis I 2015

Kategorie “Formatpreis

Bild 1gewinnt der Beitrag: „Reisesendung zum Jahreswechsel“
eingereicht von: FRM-TV, Dippoldiswalde
produziert von: Matthias Wagner

Preisgeld: 5.000 Euro

Begründung der Jury

“Wer sagt, dass weihnachtliche Tradition sich nur um Weihnachtsbaum und Gänsebraten, der Jahreswechsel sich nur um Böller und ausgelassene Stimmung drehen muss? Fernab von allem, was man sich hierzulande unter Weihnachten und Silvester vorstellt, hat FRM eine ganz andere Tradition begründet: Es geht reich bebildert und sehr persönlich kommentiert in die Ferne. Dabei lernt und sieht der Zuschauer nicht nur jede Menge Interessantes, es ist auch für einen Lokalfernsehsender überaus spannend, sein gewohntes Umfeld zu verlassen und aus der “großen, weiten Welt” zu berichten. In diesem Fall war es Kambodscha, ein Land unglaublicher Gegensätze. Sehr gelungen.”

Kategorie „Ereignispreis

Bild 2gewinnt der Beitrag: „Unterwegs mit dem Skiteam Pirna“
eingereicht von: Pirna TV
produziert von: Sascha Schwarte

Preisgeld: 5.000 Euro

Begründung der Jury

Hier ist ein sympathisches Portrait des Pirnaer Skivereins erarbeitet worden. Das Zusammenwirken des guten Aufbaus, passender Bilder, einer stimmigen Erzählstruktur und einer handwerklich guten Arbeit sind sehr überzeugend. Der Beitrag ist nah an den Protagonisten und wirkt dabei ausgesprochen authentisch. Aussagekräftig und eindrucksvoll schildert er das große Engagement der Vereinsmitglieder, die sich der Nachwuchsförderung ebenso wie der Tradition des Vereins verpflichtet fühlen, und dabei viel an privater Zeit zu opfern bereit sind.

Kategorie „Themenpreis

Bild 3gewinnt der Beitrag: „Was will Legida? Ein neutraler Blick von außen mit einem Leipziger Politikwissenschaftler“
eingereicht von: info tv leipzig
produziert von: Burkhard Blobel und Martin Schatz

Preisgeld: 5.000 Euro

Begründung der Jury

Dieser Beitrag ist mustergültig – ein hervorragendes Beispiel dafür, was lokales Fernsehen zu leisten im Stande ist und auf welche Weise es die regionale Berichterstattung bereichern kann. Der Beitrag hat sich ‒ trotz des bekannten Generalvorwurfes der unwahren und/oder manipulierten Berichterstattung ‒ die Mühe gemacht, gemeinsam mit einem Politikwissenschaftler, die bei der geschilderten Demonstration vorgebrachten Zielstellungen zu sezieren und sie mit einem neutralen Blick zu kommentieren. Gut strukturiert, schlüssig aufgebaut und mit stichhaltigen Fakten untermauert, ist hier ein Bericht entstanden, der seinesgleichen sucht. Sehr lobenswert.

Kategorie „Lokalpolitik

Bild 4gewinnt der Beitrag: “Ein Jahr danach…”
eingereicht von: Interessengemeinschaft tv Meissen e.V.
produziert von: Matthias Heigl

Preisgeld: 5.000 Euro

Begründung der Jury

Ein sehr guter Beitrag, der die Politiker beim Wort nimmt und ein Jahr später Bilanz zieht. Gut recherchiert und gründlich nachgefragt, ist hier Nachahmenswertes entstanden. Die Wahlkampfthemen werden strukturiert abgearbeitet und direkt angesprochen. Für den Zuschauer ist eine echte Informationssendung entstanden, die konkret, nachvollziehbar und mit einer kleinen Prise Ironie die Wahlversprechen der einzelnen Parteien, hier der CDU, hinterfragt.