Medienpädagogischer Preis

Der Medienpädagogische Preis beruht auf einer Initiative der SLM. Die Auszeichnung wurde erstmals im Jahr 2002 verliehen. Seit 2006 vergibt die SLM den Medienpädagogischen Preis gemeinsam mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus.

Bewerben können sich alle in Sachsen ansässigen Vereine, medienpädagogischen Einrichtungen und Schulinitiativen. Mit dem Wettbewerb werden die medienpädagogisch kreativsten, wirksamsten und nachhaltigsten sächsischen Medienkompetenzprojekte ausgezeichnet. Die Preise werden denjenigen Bewerbern zuerkannt, deren Medienprojekte vor allem durch nachhaltige Wirksamkeit und hohes Innovationspotential bei der Herausbildung von Medienkompetenz konkreter Zielgruppen gekennzeichnet sind. Von den Ideen der Sieger werden vielfältige Impulse für die medienpädagogische Arbeit an Schulen, in Vereinen und Interessengruppen und für die Öffentlichkeit erwartet, die zur intensiven Auseinandersetzung mit den mediengeprägten wissenschaftlichen und sozialen Anforderungen unserer Gesellschaft anregen sollen.

Die Ausschreibung für den Medienpädagogischen Preis 2014 ist in Vorbereitung.

 

Ursula-Marlen Kruse, Mitglied des Medienrates der SLMUrsula-Marlen Kruse
Medienrätin der Sächsischen Landesmedienanstalt
„Der Preis ist zu einer guten Tradition geworden. Er zeigt alljährlich, mit welch großem Engagement und Ideenreichtum sich sächsische Kinder und Jugendliche den verschiedensten Medienprojekten widmen.“

Chronik

Bericht: Medienpädagogischer Preis 2013 vergeben

Dresden, 25.11.2013: Sächsische Landesmedienanstalt und Sächsisches Kultusministerium verliehen gemeinsam den Medienpädagogischen Preis im Dresdner art’otel. Die Kultusministerin prämierte die besten sieben sächsischen Medienkompetenzprojekte mit insgesamt 15.000 Euro. Die drei begehrtesten Preise gehen in diesem Jahr nach Leipzig. So gewinnen die Projekte: “The Sound of Greed – Auf der Suche nach dem Klang der Habgier” der HALLE 14, “Schule früher heute und morgen? der Erich-Zeigner-Grundschule und die “Verbrecherjagd 3.0 – Leipziger Handykrimitour”, in Zusammenarbeit mit Henner Kotte, die jeweils 1. Preise.

Den gesamten Beitrag lesen...