Chronik Rundfunkpreise

Die Preisträger

  • des SLM-Hörfunkpreises der Jahre 1994 bis 2004
  • des SLM-Fernsehpreises der Jahre 1995 bis 2004
  • sowie des Rundfunkpreises Mitteldeutschland 2005 bis 2010 (Hörfunk, Fernsehen und Bürgermedien)

sind unter diesem Jahresregister aufgeführt:

Chronik

Bericht: Rundfunkpreis Mitteldeutschland 2014 – Hörfunk

Rundfunkpreis-Mitteldeutschland-Hoerfunk-2014-1500

Preisträger in fünf Rubriken gewürdigt – Preisgelder in Höhe von 11.000 Euro vergeben. „Einfallsreich, servicenah und klanggewaltig“ – Sieben spannende wie innovative Radiobeiträge aus dem privaten Hörfunk mit dem „Rundfunkpreis Mitteldeutschland – Hörfunk 2014“ ausgezeichnet. Am 10.07.2014 wurden in der Bergschenke in Halle im Rahmen einer festlichen Gala die Jury-Entscheidung bekannt gegeben. Damit wurden 2014 bereits zum zehnten Mal herausragende Radiobeiträge des in den drei mitteldeutschen Ländern lizenzierten privaten kommerziellen Hörfunks gewürdigt.
Bereits im Vorfeld der Preisvergabe waren die Initiatoren des Hörfunkpreises von der Resonanz unter den Radiomachern positiv überrascht. Insgesamt reichten Privatradios aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen 75 Beiträge in den genannten Kategorien ein. Die meisten Einsendungen für den Hörfunkpreis kamen dabei aus Sachsen (39), gefolgt von Sachsen-Anhalt und Thüringen mit jeweils 18 Einreichungen.
Über die Preisvergabe entschied eine fünfköpfige und hochrangig besetzte Jury: Prof. Dr. Rüdiger Steinmetz – Mitglied des Medienrates der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), Norbert Wehrstedt – Medienredakteur der Leipziger Volkszeitung, Christian Stadali – Hörfunkjournalist und Inhaber der Kommunikationsagentur „WortwerkWeimar“, Matthias Gehler – Hörfunkchef und stellvertretender Direktor des MDR-Landesfunkhauses Thüringen, Dr. Günther Schatter – Mitglied der Versammlung der Thüringer Landesmedienanstalt TLM und Bauhaus-Universität Weimar.

Den gesamten Beitrag lesen...