Organisation

  • Die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien ist eine rechtsfähige Anstalt des öffentlichen Rechts mit Sitz in Leipzig.
  • Die Landesanstalt ist unabhängig und hat das Recht zur Selbstverwaltung.

Die SLM finanziert ihre Aufgaben aus dem staatsvertraglich festgelegten Anteil an der Rundfunkgebühr, Verwaltungsgebühren und sonstige Einnahmen.

Die Aufgaben der SLM haben sich aufgrund der fortschreitenden Digitalisierung im Medienbereich kontinuierlich erweitert. Neben den traditionellen Tätigkeiten, wie die Zulassung von privaten kommerziellen und nichtkommerziellen Rundfunkanbietern, ergeben sich zunehmend Arbeitsschwerpunkte im Bereich der neuen Medien. Das Sächsische Privatrundfunkgesetz (§ 28 Abs. 1 SächsPRG) schreibt die wesentlichen Arbeitsfelder fest.

Die Landesanstalt unterliegt der Rechtsaufsicht der Sächsischen Staatskanzlei, die sich nicht auf Programmangelegenheiten erstreckt.