Publizistischer Mehrwert von privatem Ballungsraumfernsehen

 

► „Publizistischer Mehrwert von privatem Ballungsraumfernsehen – vergleichende Analysen auf Basis von Produzentenbefragungen, Inhaltsanalysen und Zuschauerbefragungen in Sachsen und Baden-Württemberg“

Realisierung:
Institut für Kommunikationswissenschaft der TU Dresden unter Leitung von Prof. Dr. Wolfgang Donsbach

Die Studie untersucht den Mehrwert an Informationen in den Programmen des sächsischen Ballungsraumfernsehens, das Sachsen Fernsehen (Chemnitz), Leipzig Fernsehen und Dresden Fernsehen umfasst. Zum Vergleich mit Programmangeboten in den westlichen Bundesländern ist REGIO TV Regional Fernsehen Stuttgart mit erfasst und ausgewertet worden. Den Programmleistungen dieses speziellen regionalen Fernsehens stehen das publizistische Angebot der Tageszeitungen im jeweiligen Verbreitungsgebiet und das der Sachsenberichterstattung des MDR gegenüber. Die Ergebnisse dieses Forschungsberichtes verdeutlichen, zu welch markanter publizistischer Leistung das Ballungsraumfernsehen heute fähig ist, obwohl es sich seine wirtschaftliche Grundlage selbst und dazu noch schwer bei werbender Konkurrenz erarbeiten muss. Die Studie beweist die Bedeutung der regionalen Bildberichterstattung, zeigt aber auch Defizite auf, die es u.a. beim Image und dem Bekanntheitsgrad gibt.

Die Studie ist in der SLM-Schriftenreihe, Band 20, erschienen.